News : Wii dominiert weiterhin die Verkaufszahlen

, 127 Kommentare

Während durch den Start von GTA IV erst vor wenigen Tagen eine neue Runde im Konsolenkrieg zwischen der Xbox 360 und Playstation 3 eingeläutet wurde, dominiert Nintendo weiterhin die Absatzzahlen in den USA und konnte im letzten Monat über 700.000 Wii-Konsolen absetzen.

Im April dieses Jahres gingen satte 714.200 Nintendo Wii über die Ladentheke – Microsofts Xbox 360 und die Sony Playstation 3 liegen mit Zahlen von 188.000 und 187.100 dicht beieinander. Im Kampf der tragbaren Konsolen fällt das Duell zwischen dem Nintendo DS und Sonys Playstation Portable mit 414.800 zu 192.000 verkauften Exemplaren ebenfalls klar zugunsten von Nintendo aus. Interessant hierbei ist vor allem, dass die PSP sogar öfter verkauft wurde als die Playstation 3. Die Playstation 2 wechselte immerhin noch 124.400 mal den Besitzer und macht somit in der Summe immerhin noch rund 40 Prozent von Sonys Playstation-Absatz aus, ohne die Berücksichtigung der Ur-Playstation.

Verkaufte Exemplare in den USA
Konsole April 2008
Nintendo Wii 714.200
Nintendo DS 414.800
Sony Playstation Portable 192.000
Microsoft Xbox 360 188.000
Sony Playstation 3 187.100
Sony Playstation 2 124.400

Der Gesamtumsatz im Bereich Konsolen betrug im April 2008 etwa 426,2 Millionen US-Dollar. Im Vorjahresmonat waren es gerade einmal rund 339,2 Millionen US-Dollar. Im Mai könnte sich sich das Verhältnis dank Grand Theft Auto IV zwar ein wenig in Richtung der High-Definition Konsolen verschieben, jedoch stehen mit „Wii Fit“, „Rock Band“ und „Mario Kart Wii“ auch ein paar Blockbuster-Titel auf der Seite der Nintendo Wii.