News : Auch GeCube mit eigener Radeon HD 3850 X2

, 18 Kommentare

Im (noch) aktuellen GPU-Portfolio von ATi befindet sich eine Multi-GPU-Karte. Die Rede ist von der Radeon HD 3870 X2, die prinzipiell zwei einzelnen Radeon-HD-3870-Karten sehr ähnelt. Einzig Asus hat sich mit der Radeon HD 3850 X2 getraut, in Eigenregie einen weiteren Multi-GPU-Beschleuniger auf den Markt zu bringen.

GeCube scheint die Idee des primär für Mainboards bekannten Herstellers gefallen zu haben und zeigt so auf der Computermesse Computex in Taiwan ein eigenes Exemplar der Radeon HD 3850 X2. Die Grafikkarte kommt mit einem selbst entwickelten PCB sowie Kühlsystem daher, das aus zwei Lüftern sowie diversen Kühllamellen besteht und den nächstgelegenen PCI- beziehungsweise PCIe-Slot belegt. Zum Betrieb werden zwei Sechs-Pin-Stromstecker benötigt.

GeCube Computex 2008
GeCube Computex 2008

Ähnlich wie Asus belässt es GeCube bei der Grafikkarte bei einem GPU-Takt von 668 MHz, was genau den Referenzvorgaben von ATi für eine Radeon HD 3850 entspricht. Jedoch übertaktet man den zwei mal 512 MB großen GDDR3-Speicher von 828 MHz auf 900 MHz. Auf dem Slotblech findet der Käufer gleich vier Dual-Link-DVI-Ausgänge vor. Wann genau und zu welchem Preis die GeCube Radeon HD 3850 X2 an den Start gehen wird, ist noch nicht bekannt.

GeCube Computex 2008
GeCube Computex 2008
GeCube Computex 2008
GeCube Computex 2008