News : GTA IV beflügelt Bilanz von Take 2

, 25 Kommentare

Die Veröffentlichung von GTA IV hat die Quartalszahlen des Publishers Take 2 erwartungsgemäß heftig belebt. Im zweiten Vierteljahr des Geschäftsjahres 2008 konnte so wieder ein Gewinn erwirtschaftet werden, was im Vorjahreszeitraum nicht möglich war.

51,25 Millionen US-Dollar oder 71 (US-)Cent je Aktie betrug der Verlust am Ende des Vorjahresquartals. Für das im April beendete Quartal 2/2008 sehen die Zahlen dagegen ganz anders aus: Hauptsächlich dank der Veröffentlichung von GTA IV kann Take 2 für diesen Zeitraum einen Nettogewinn von 98,2 Millionen US-Dollar oder 1,29 US-Dollar je Aktie verbuchen, während der Umsatz bei 539,8 Millionen US-Dollar liegt, was mehr als einer Verdopplung des Vorjahresergebnisses (205,4 Millionen US-Dollar) entspricht und deutlich über den Erwartungen von Analysten liegt.

Als weitere Gründe für diese hervorragende Entwicklung führten die Verantwortlichen auch die Veröffentlichung anderer Titel wie beispielsweise von Bioshock sowie eine Steigerung der Effizienz durch das Management an. Weitaus größter Posten sei aber GTA IV, das seit Veröffentlichung gut 11 Millionen Mal ausgeliefert und bereits über 8 Millionen Mal verkauft wurde.