Computex

Intel Nehalem mit 3DMark Vantage getestet

Simon Knappe
46 Kommentare

Neben der CeBIT gehört die Computex in Taipeh zweifelsohne zu den wichtigsten Messen in der Computer-Branche. Den Kollegen von VR-Zone ist es nun vor dem eigentlichen Beginn der Messe gelungen, eine erste Geschwindigkeitsmessung auf Intels kommenden „Bloomfield“-Prozessor auf Basis der Nehalem Architektur durchzuführen.

Das System, bestehend aus einem auf 2,67 GHz getakteten Intel Prozessor mit „Bloomfield“-Kern und einem Mainboard mit Intel X58 „Tylersburg“ Chipsatz erreichte im neuen 3DMark Vantage Benchmark einen CPU-Score von 16334 Punkten und liegt bei gleicher Taktrate somit rund 45% vor einem aktuellen Intel Core 2 Quad Prozessor auf Basis des „Yorkfield“-Kerns.

Intel Nehalem Prozessor CPU-Z Screenshot
Intel Nehalem Prozessor CPU-Z Screenshot

Das Tool CPU-Z scheint hingegen mit dem Auslesen der CPU-Werte noch den ein oder anderen Feinschliff zu benötigen. Der L2-Cache wird lediglich auf 4x 32 kB statt 4x 256 kB beziffert und auch die V-Core erscheint mit ca. 0,85 Volt selbst für ein Engineering Sample etwas zu niedrig. Das Stepping 2 deutet auf eine nach wie vor recht frühe Revision der CPU hin. Inwieweit die ersten 3DMark Vantage Ergebnisse Aufschluss auf die Gesamtperformance des Nehalems geben, werden jedoch erst spätere Tests zeigen.

25 Jahre ComputerBase!
Im Podcast erinnern sich Frank, Steffen und Jan daran, wie im Jahr 1999 alles begann.
Computex 2008 (3.–7. Juni 2008): ComputerBase war vor Ort!
  • Lian Li zeigt neue Mainstreamgehäuse
  • 120-GB-SSDs von Super Talent für 600 US-Dollar
  • Bildergalerie kommender Nehalem-Mainboards
  • +76 weitere News