News : Nachfolger von Crysis in Arbeit

, 99 Kommentare

Seit einigen Tagen ranken sich Gerüchte rund um eine Fortsetzung von Cryteks Ego-Shooter Crysis, nun ist es offiziell: Unter dem Namen „Crysis Warhead“ wird der Titel auf den Markt kommen und ist das erste Werk von Cryteks ungarischer Zweigstelle in Budapest.

Um einen echten Nachfolger handelt es sich dabei aber nicht. Als Grundgerüst dient eine überarbeitete Variante der CryEngine 2 und die Geschichte spielt parallel zu den Geschehnissen im Hauptspiel. Der Spieler wechselt dabei die Rolle und schlüpft in den Nanosuite von „Psycho“ und erreicht mit diesem das andere Ende der Insel. Zu den weiteren inhaltlichen Neuerungen zählen neue Waffen und zusätzliche Fahrzeuge, sowie neue Inhalte für den Multiplayer. Material ist, mit Ausnahme eines Teaser-Bildes auf der offiziellen Webseite, derweil noch nicht verfügbar.

Erscheinen soll „Crysis Warhead“ noch in diesem Jahr für den PC, eine Konsolenversion wurde indes nicht angekündigt – obwohl Crytek erst vor Kurzem verlauten ließ, dass die Frankfurter nicht mehr exklusiv für den PC entwickeln wollen. Da der Titel aber in den Händen von Crytek Budapest liegt und so Kräfte in der deutschen Zentrale frei sein dürften, bietet sich die Spekulation an, dass jene derweil an einer Konsolenfassung der CryEngine 2 bzw. von Crysis arbeiten.

Mit Dank an Cerberus für
den Hinweis zu dieser Meldung!

99 Kommentare
Themen:
  • Andreas Frischholz E-Mail
    … recherchiert und berichtet auf ComputerBase schwerpunktmäßig zu den Themenkomplexen Netzneutralität und Netzpolitik.

Ergänzungen aus der Community

  • general-of-omega 06.06.2008 01:01
    ich versteh euch alle nicht

    Warum lässtert jeder über Crysis? besonders über diese drei punkte:

    1. Grafik: Crysis ist wohl mit abstand grafisch das beste was am markt verfügbar ist (vergleicht mal 3dmark vatage dagen, des läuft noch langsamer ;) ), Crytek hätte natürlich auch die Stufen Hoch und Sehr Hoch rauslassen können (also sehr niedrige details wäre dann normal gewesen und mittel wäre sehr hoch gewesen), dann wär es auf jeder aktuellen Grafikkarte auf maximalen Details gelaufen und keiner hätte sich über die Performance beschwert.

    Aber jetzt müssen wir uns fragen ob das besser für uns wäre: Meiner Meinung nach NEIN! Wir können zwar Crysis zur zeit noch nicht mit den maximalen details spielen, aber selbst mit Mittleren Details sieht es schon besser aus als alle anderen am Markt befindlichen Spiele. Wenn nun in 1 bis 2 jahren ausreichende Grakas kommen können wir es in Sehr hoch spielen und das Spiel wird sich immernoch mit anderen spielen messen können (Far Cry war auch sehr lang eines der grafisch besten spiele).

    2. Gameplay:

    ihr schreibt immer das Gameplay ist nix neues und total langweilig: hab ihr das spiel jemals gespielt? Das frage ich mich echt bei solchen kommentaren, da durch die Möglichkeiten die nano-Anzugs soviel möglich ist. genauso die Auswahl der Waffen bzw modi ist auch ganz neu und vorallem schnell und gut gelöst. kein anderer Ego-Shooter bietet zur zeit so ein neuartiges Gameplay

    3. Story:

    OK ich gebe zu diese ist nicht gerade Perfekt und besonders der Teil in der schwerelosigkeit hätten se lieber weggelassen und auch der Endgegner hätte anderst sein können, aber mich interessiert schon wie die Geschichte weitergeht und das zeichnet eine gute geschichte aus.


    und jetzt noch zu CoD4 das immer hochgelobt wird:
    1. Grafik:

    jetzt mal ehrlich was sieht besser aus: http://chrisevans3d.com/images/crysis_high_res/crysis8.jpg
    http://www.costiga.net/wp-con…t/2007/08/crysis_single_b.jpg
    http://forums.legitreviews.com/images/random/crysis.jpg (bei der hütte hätte ich vielleicht das Echte als Crysis gewählt
    http://www.thwidra.de/wp-content/uploads/2007/12/crysis2.jpg
    oder
    http://www.artificialaiming.net/sshots/FW3-COD4-sshot017.jpg
    http://djclanserver.ngz-serve…ymce_files/Toujane%20COD4.JPG (bin mir nicht sicher ob das wirklich COD4 ist)
    http://www.artificialaiming.net/sshots/FW3-COD4-sshot007.jpg
    http://www.crpg.ru/modules/My…-06_15-47-42_(pl_pripyat).jpg
    http://www.totalvideogames.co…ntlines_Fuel_of_War_76550.jpg
    http://www.2404.org/downloads…ern%20Warfare/11842147289.jpg

    2. Gameplay:

    Was ist bei COD4 neu gegenüber COD1 außer Grafik, andere Waffen und andere Zeit? Es hat sich nichts verändert.

    3. Das einzige was meiner Meinung nach für COD4 spricht ist die Story, das aber auch nicht weil die Story besser ist (weiß einer der COD4 gespielt hat noch um was es in der Story geht? ich nicht mehr) sondern dass die Story besser dargestellt wurde, mit mehr emotionen, mehr auf den fühlenden Menschen zugeschnetten und weniger auf pure Action wie bei Crysis.
  • dreamy_betty 06.06.2008 05:12
    Gegen Crysis oder Crytek habe ich gar nichts zu sagen, denn es ist immerhin ein nettes Spiel und die Hersteller wissen, zumindest grundsätzlich, wie der Hase läuft.

    Was mich aber wirklich gewaltig nervt ist die geplante Storyline für diesen "Quasi"-Nachfolger, denn bereits das erste Crysis fesselte mich nicht so wirklich an den Computer damit, wieso sollte dieselbe Story aus einem anderen Blickwinkel plötzlich besser sein? Natürlich lasse ich mich gerne positiv überraschen, aber für mich sieht das nach einer Fortsetzung ohne wirkliche Innovationen aus und existierende Designschwächen (mitelmäßiger Multiplayer, vereinzelt langweilige/nervige Levelabschnitte) werden wahrscheinlich beibehalten.

    Wenn das Spiel gut wird kaufe ich es mir natürlich, denn auch EA ist nicht der Teufel für den man ihn hält - was natürlich nichts daran ändert, dass ich diese Spieleschmiede hasse, alleine schon dafür wie sie die Fifa Reihe verbockt haben in den letzten 5 Jahren in Folge.
  • KL0k 06.06.2008 08:42
    grafisch, also engine technisch, war crysis wirklich n 5sterne menü mit anschließendem eis und schlagsahne, aber die story war einfach b-movie niveau. interessante einführung, plötzliche spannungsspitze und ab da dümpelte es vor sich hin und flachte zum ende hin zunehmend ab. ich bin wirklich n fan von guter unterhaltung, ich sammel nich umsonst filme als zweites hobby neben dem gezocke, und da muss man einfach sagen das sie es hätten besser machen können und vor allem in der länge wenigstens auf gängigen durchschnitt - was bedeuten würde mindestens 2-5 std. länger (also 7-12 insgesamt) vom plot her und mit nem "normalen spannungsbogen".
    ich glaube dann hätte auch die hälfte der leute nichts daran zu meckern gehabt - mir inklusive.
    mit hardwarehunger kann ich leben, soferns meinen rechner nich permanent zu ner diashow in die knie zwingt und dabei aussieht wie lego-technik. denke so gehts hier jedem.
    ein vorteil ist aber wohl das der großteil der meckerpötte hier bis dahin wohl noch an der leistungsschraube ihrer rechner gedreht hat, denn bis der zweite teil rauskommt dauerts ja noch ne ganze weile - in hardwareverfallzeit gemessen.
    und wenn teil 2 noch geschmierter laufen soll als es teil 1 tat, dürfte sich die performance kritik bis dahin auch auf ne akzeptable größe verkleinert haben.
    bleibt also im grunde nur zu hoffen (für crytek) das warhead inhaltlich mehr zu bieten hat als teil 1 und ein wenig mehr licht in die geschichte bringt - vielleicht siehts dann auch mal mit den verkaufszahlen besser aus im vergleich zu der zahl der downloads..

    my 2 cents.