News : o2 überarbeitet Auslandstarife

, 12 Kommentare

Passend zur bevorstehenden Ferien-Saison überarbeitet das Telekommunikationsunternehmen o2 sein Produktportfolio im Bereich der Auslandstarife. Dabei profitieren Vertrags-Kunden von einer Erweiterung der „My Europe Top“-Option sowie der Einführung eines Tagestarifs für Datenroaming.

So gilt die „My Europe Top“-Option ab dem 1. Juli in der gesamten „Weltzone 1“ und nicht mehr nur wie aktuell in 19 Ländern. „Weltzone 1“ umfasst alle Länder der EU sowie weitere beliebte Urlaubsländer wie beispielsweise Kroatien und die Schweiz. Im monatlichen Optionspreis von acht Euro sind 100 Minuten für ankommende Gespräche enthalten. Abgehende Gespräche kosten mit 39 Cent pro Minute 32 Prozent weniger als im Standardtarif für Auslandsgespräche. Die SMS kostet 29 Cent und ist somit zehn Cent günstiger als zuvor.

Bereits ab dem 23. Juni führt o2 einen Deckel-Tarif für den Bereich Daten-Roaming ein, mit dem für 15 Euro pro Tag bis zu 50 MB verbraucht werden können. Sollten die 50 MB nicht ausreichen, werden danach pro verbrauchte 10 KB zwei Cent berechnet. Wer nur wenig surft, zahlt den Standardpreis von sieben Cent je 10 KB. Das Datenvolumen kann in allen verfügbaren GPRS, EDGE, UMTS und HSDPA-Datennetzen in der „Weltzone 1“ genutzt werden. Der Deckel-Tarif gilt automatisch für alle Privatkunden mit einem Laufzeitvertrag, eine aktive Buchung ist nicht notwendig.

Mit dem „Roaming SMS-Pack“ für o2 LOOP will das Unternehmen auch der Prepaid-Kundschaft etwas gutes tun. Das Paket enthält 20 SMS für einmalig fünf Euro, gilt einen Monat ab Buchung innerhalb der Ländergruppe 1 und kann per SMS mit einem Buchungscode geordert werde. Damit kostet eine SMS 25 statt 39 Cent.