News : Radeon HD 4850 so schnell wie 8800 Ultra?

, 123 Kommentare

Am 18. Juni soll der Startschuss für ATis Radeon HD 4000er-Grafikkartenfamilie fallen. Die neuen, auf dem RV770 basierenden, Pixel-Beschleuniger sollen mit Hilfe von 480 Shader-Prozessoren (96 5D-Einheiten) die Frameraten in die Höhe treiben und dabei dank 55 nm-Fertigung beim Stromverbrauch nicht über die Strenge schlagen.

Im Rahmen der derzeit in Taipeh abgehaltenen Computermesse Computex ist es den Kollegen von VR-Zone gelungen, mit Hilfe des 3DMark Vantage erste Performance-Daten einer Radeon HD 4850 mit 512 MB GDDR3-Speicher in Erfahrung zu bringen. Demnach hat die Grafikkarte in der 3DMark-Qualitätseinstellung „Performance“ eine Punktzahl von P6466 erreicht. Der Chiptakt betrug dabei 625 MHz, während der Speicher mit 993 MHz anscheinend untertaktet wurde – sollen die GDDR3-Chips der 4850 laut Gerüchten doch mit 1143 MHz betrieben werden. Als Treiber kam wahrscheinlich eine Beta-Version des Catalyst 8.6 zum Einsatz, während die Eckdaten des eingesetzten Prozessors unbekannt sind.

Auch ohne Kenntnis des genauen Testsystems, lässt sich die Geschwindigkeit der kommenden HD 4850 grob einordnen. Schließlich wirkt sich die Prozessor-Geschwindigkeit im 3DMark Vantage nur geringfügig auf die Bewertung aus. Mit unserem 3DMark-Benchmarks als Vergleich, die mit einem auf 4 GHz übertakteten Core 2 Extreme QX9650 durchgeführt wurden, ordnet sich die angeblich 229 US-Dollar teure Grafikkarte in der Nähe der GeForce 8800 Ultra ein. Die HD 4850 ist außerdem ca. 35 Prozent schneller als die derzeit erhältlich HD 3870.

Verlässliche Performance-Messungen werden mit der offiziellen Ankündigung – wann auch immer diese erfolgt – hier auf ComputerBase erscheinen.

3DMark Vantage – Performance
Angaben in Punkten
  • 1280x1024 1xAA/1xAF:
    • Nvidia GeForce 9800 GX2
      9.946
    • ATi Radeon HD 3870 X2
      8.417
    • ATi Radeon HD 4870 512MB*
      8.406
    • Nvidia GeForce 8800 Ultra
      6.848
    • ATi Radeon HD 4850 512MB*
      6.466
    • Nvidia GeForce 8800 GTX
      6.120
    • Nvidia GeForce 9800 GTX
      6.081
    • Nvidia GeForce 8800 GTS 512
      5.956
    • Nvidia GeForce 8800 GT
      5.311
    • ATi Radeon HD 3870
      4.808
    • ATi Radeon HD 3850 512
      4.108
    • Nvidia GeForce 9600 GT
      4.027
    • ATi Radeon HD 3850
      3.984
    • Nvidia GeForce 9600 GSO
      3.711
    • Nvidia GeForce 8600 GTS
      1.823
    • Nvidia GeForce 8600 GT
      1.330
    • ATi Radeon HD 3650
      1.250

Update 22:29 Uhr  Forum »

Laut den im Umlauf befindlichen ATi-Präsentationen zur HD 4000-Serie soll die 4870 512 MB 30 Prozent schneller sein als die 4850 mit gleichem Speicherausbau. Wir haben die errechnete Geschwindigkeit der 4870 zum Diagramm hinzugefügt.

123 Kommentare
Themen:
  • Thomas Hübner E-Mail Twitter Google+
    … hat ComputerBase im Jahr 1999 gegründet und in der Vergangenheit selbst ausführlich über die Entwicklung der PC-Architektur geschrieben.

Ergänzungen aus der Community

  • Deneb91 03.06.2008 22:34
    Die Ergebnisse können sich IMO sehen lassen. Es sind zwar, wie bereits erwähnt, nur synthetische "Ergebnisse", aber vlt. dürfen wir uns ja auch entsprechende Performance in Spielen erhoffen. Ich freue mich natürlich bereits wie wild auf den Test von CB. ;)

    Insgesamt gefällt mir die Entwicklung der Grakas. Vielleicht ist es noch möglich, den Stromsparbetrieb zu verbessern (nicht, dass er jetzt schlecht ist, nur halt so). Ich werde auf jeden Fall in nächster Zeit die Entwicklung weiterverfolgen und freue mich natürlich auch über weitere Infos zu nVidias kommenden Karten.

    EDIT:
    Vlt. leiste ich mir dann ja auch mal eine HD4850, wenn die Zeit gekommen ist.
  • MRM 03.06.2008 22:56
    Allerdings handelt es sich ja "nur" um einen synthetischen Benchmark und afaik schneiden dort, besonders beim 3D Mark, die Atis immer relativ gut ab im Vergleich zu NV als sonst. melemakar
    Hm - ich bin auch kein Freund von synthetischen Benchmarks, aber wenn man die Ergebnisse der bekannten Karten vergleicht, habe ich nicht unbedingt den Eindruck, daß die ATIs hier merklich besser abschneiden als zB im Performancerating von CB. Zudem schätze ich mal, daß der Test der 4xxxer mit einem Betatreiber durchgeführt wurde. Na mal schauen, ich bin jedenfalls schon mal auf die richtigen Benchmarks in 2 Wochen gespannt :)
  • Zwirbelkatz 03.06.2008 23:47
    Man korrigiere mich wenn ich falsch liege: Aber was bringt mir ein hypothetischer, spekulativer, synthetischer Benchmark in 1280x1024 :freak

    Ich spiele unter 1920x1200 und für 1280x1024 tut es auch eine 9600gt. Würde ich nicht eine so hohe Auflösung haben, bräuchte ich doch diese Karte gar nicht.
    Wenn dort vergleiche mit einer Ultra gezogen werden, so muss ich mich fragen, ob sich das ebenfalls auf die Speicherbandbreite und Ram-Performance in sehr hohen Auflösungen/Qualitätseinstellungen bewahrheitet.
    Alles andere kann von der Rohpower auch eine 9800gtx leisten.
  • Frader 04.06.2008 00:03
    Ich seh das genauso wie Zwirbelkatz. In so einer Auflösung ist das ganze nicht sehr repräsentativ.

    Ich zocke auch an einem 24 Zöller und suche ein Karte die die gängigen Spiele in 1920x1200 flüssig darstellen kann, ohne das ich mich dumm und dämlich zahlen muss. Und dabei gehts mir nicht um Crysis, da da Spiel auch nicht repräsentativ ist sondern eher um die typischen Durchschittsspiele wie z.B. COD4.

    Ein SLI oder CF-System "will" ich, wie viele andere auch, einfach nicht haben.

    Gerade da 24 Zöller immer günstiger werden und für viele in betracht kommen sollte es dort eine bezahlbare Karte geben.
    Momentan tendiere ich auch zur 4870 wenn diese den wirklich die entsprechende Leistung bringt.
    Wir werden es sehen!!
  • MacroWelle 04.06.2008 15:34
    Man korrigiere mich wenn ich falsch liege: Aber was bringt mir ein hypothetischer, spekulativer, synthetischer Benchmark in 1280x1024 :freak

    Ich spiele unter 1920x1200 und für 1280x1024 tut es auch eine 9600gt. Zwirbelkatz
    Es spielen garantiert weit mehr Leute auf 1280x1024 oder anderen Auflösungen als auf 1920x1200 oder höher. Viele Leute kaufen sich z. B. 22"-Wide-Modelle.

    Und da reicht eine 9600GT auch nicht unbedingt, und in Zukunft sowieso nicht :D (wie immer halt).

    Es ist allerdings richtig, dass der Benchmark synthetisch, spekulativ und vor allem (noch) nicht reproduzierbar ist. Deshalb sollte man da jetzt auch keinen Eiertanz drum veranstalten. Zumal die Ergebnisse in etwa in dem Bereich sind, in dem man sie erwarten konnte. Ob die HD4870X2 die GT200-Serie angreifen kann, wird sich noch herausstellen. Es ist jedoch alles andere als unwahrscheinlich.
  • Zwirbelkatz 04.06.2008 18:49
    Das ist mir schlicht zu teuer.[...]

    http://www.steampowered.com/status/survey.html
    [...]
    Danach haben nur 12,54% überhaupt einen 16:9 Bildschirm mit 22" oder mehr Zoll.[...]
    Denn bei den Zusatzkosten die ein großer Monitor neben dem ohnehin höheren Preis für Spieler zwangsweise an die Hardware stellt, überlegt sich das der normale Bürger wohl eher zweimal. Lubber
    1. Mir aber nicht und vielen Enthusisasten auch nicht. Wenn hier der Name (8800) Ultra fällt, dann schwingt für mich auch HD und Highendauflösung mit. Die Karte hat mal 600€ oder mehr gekostet - ein Preis, für den es auch einen sehr guten HD Monitor gibt.
    Damit tut man seinen Augen einen gefallen und hat ehrlichere Farben. Aber die alte Diskussion werde ich nicht anzetteln.

    2. Die Steam Erhebung akzeptiere ich nicht als repräsentativ für Highend Käufer.
    3.Wie schon angedeutet sind diese "Zusatzkosten" auch nicht höher als der Kauf einer Highendkarte. Eine Nvidia KArte der neuesten Generation soll 500€ mehr oder weniger kosten.
    Wenn ich mir diesen Hobel dann vor einen 19" TN Panel spanne, muss das jeder für sich selbst entscheiden.

    Mein Standpunkt ist: 1280x1024 ist mittlerweile keine Auflösung mehr, für die man aktuelle "Highend" Karten zu kaufen braucht. Eine 8800gt für (noch) ca. 120€ tut es da alle Male.
    Die Anzahl der HD Gamer mag gemessen an der Grundgesamtheit winzig sein, bei denjenigen die sehr viel und häufig in neue Grakas investieren, ist sie bestimmt jedoch nicht so klein.
    Außerdem ist selbst 22" wide mit einer Auflösung von 1680x1050 bei voller Qualität eine Bestandsprobe für den V-Ram und deren Bandbreite.

    Den Widescreen und Pixelwahn kann ich übrigens im PC Bereich genausowenig nachvollziehen wie bei den Fernsehern.
    Wenn du einmal auf einem hochwertigen Panel in der Auflösung gespielt hast, willst du nichts anderes mehr. Das ist ein vollkommen anderes Erlebnis. :)

    Zum Thema noch:
    Gut möglich, das für Leute mit außerordentlich hoher Auflösung eine Hd4870 mit 1024mb Sinn macht.