Lüfterlose CPU-Kühler im Test : Orochi und Co. im (Semi-)Passiv-Vergleich

, 80 Kommentare
Lüfterlose CPU-Kühler im Test: Orochi und Co. im (Semi-)Passiv-Vergleich

Es ist noch keine fünfzehn Jahre her, da waren Lüfter im heimischen PC rar. Die Leistung der damaligen Komponenten und ihre Abwärme war so gering, dass die Kühlung problemlos von winzigen Passivkühlkörpern übernommen werden konnte. Doch mit der Steigerung der Rechenleistung begann der Siegeszug der Lüfter für CPU, Chipsatz, Grafikkarte und Co.. Für viele Anwender der aufstrebenden Bastler- und Übertaktergesinnung galten möglichst viele, schnelldrehend laute Rotoren nicht selten als Sinnbild für enorme Rechenleistung. In der jüngeren Vergangenheit ist dieser Trend etwas verpufft und der Großteil der PC-Nutzer sowie Hersteller hat erkannt, dass hohe Rechenkraft und leise, aber dennoch ausreichende Kühlung, einhergehend mit stromsparender, effizienter Hardware, gut miteinander vereinbar sind. So ist es mittlerweile jedem sehr einfach möglich, seinen PC mit geringem Aufwand zufriedenstellend leise bis lautlos zu trimmen.

Einige Anwender gehen so weit, die etablierten Lüfter gänzlich wieder aus dem PC zu verdrängen und im Sinne einer minimalen Geräuschkulisse konventionell passiv zu kühlen. Für ein solch' gewagtes Unterfangen hält der Markt entsprechende Komponentenkühllösungen bereit, um die thermisch anspruchsvollen Bauteile wie Prozessor und Grafikkarte auch ohne Lüftereinsatz am Leben zu halten. Im Rahmen unserer Kühler-Testreihen beschäftigen wir uns in diesem Artikel mit der vergleichenden Gegenüberstellung einer Auswahl geeigneter Prozessorkühler im passiven respektive semipassiven (mit Gehäuselüfter) Betrieb und beleuchten, welcher der Kühlerriesen unter schwierigsten Bedingungen glänzen kann.

Im Vorfeld sei allerdings ausdrücklich unterstrichen, dass wir im Allgemeinen von einer lüfterlosen Komplettkühlausstattung abraten. Die zum Teil deutliche Erhöhung der Komponententemperaturen im ventilationsfreien Betrieb senkt die Lebensdauer der Hardware drastisch und hat nicht selten enormen Einfluss auf die Stabilität des Systems. Bereits sehr langsamdrehende, leise und günstige Lüfter verbessern die Komponentenkühlung erheblich, ohne den Geräuschpegel des PCs markant zu beeinflussen.

Auf der nächsten Seite: Testsystem

80 Kommentare
Themen:
  • Martin Eckardt E-Mail
    … betreute auf ComputerBase von Januar 2005 bis Mai 2014 das Ressort PC-Kühlung mit all seinen Facetten.