News : Übersicht: Asus Eee PC 7 " vs. 10/10,2 "

, 28 Kommentare

Auf der Computex sind der Asus Eee PC und MSIs Wind weiterhin Top-Themen. Asus weiß dies auszukosten, in dem man der gesamten Reihe einen eigenen, von den restlichen Komponenten getrennten Stand spendiert hat, auf dem viele Neuheiten gezeigt werden.

Der Eee PC mit 10 bzw. 10,2 Zoll merzt in puncto Tastatur, die beim bisherigen Modell sehr klein geraten war, einen der größten Schwachpunkte aus. Zudem wird erneut die Festplatte an Speicherkapazität auf dann 40 GB zulegen, neben der Solid State Disk gibt es sogar eine Variante mit richtigen Festplatte, den Eee PC 1000H.

Asus Eee PC mit 10-Zoll-Display

Leider hat all' die erweiterte Ausstattung auch einen höheren Preis zur Folge. Auf der Messe macht ein Preis von knapp 20.000 New Taiwan Dollar für die SSD-Variante die Runde, während die Version mit der 80-GB-Festplatte etwa 19.000 NT-Dollar kosten wird. Ohne Steuern und Zölle würde dies ein aktuellen Preis von knapp über 400 Euro bedeuten, im Handel dürfte die Variante aber dennoch über 500 Euro kosten.

Zum Vergleich der Preis vom Eee PC 901: knapp 17.000 NT-Dollar. Groß ist der Unterschied also nicht. Wann die 10-Zoll-Variante in Deutschland erscheint ist aktuell noch nicht bekannt.

28 Kommentare
Themen:

Ergänzungen aus der Community

  • MasterTomekk 04.06.2008 06:56
    Sobald der auf dem Markt ist, ist der gekauft. Warte schon die ganze Zeit auf eine 10" Variante. Die 7" Variante hat ein Arbeitskollege, das ist aber doch etwas zu klein.

    Finde den genannten Preis von 500 € nicht überzogen, schließlich ist in dem 10" unter anderem bereits eine 40GB SSD!

    Ich habe aktuell ein 15" Centrino Notebook das 2,9kg wiegt und nur 1024x768 Auflösung hat.
    Die Argumentation für das Geld bekomm ich ja schon ein 15" Notebook finde ich absolut unangebracht.
    Subnotebooks sind nunmal teurer als die Standard Größe, mir ist meines aber einfach zu schwer um es dauernd mitzunehmen, so lass ich es meistens daheim.
    Der 10" eee hingegen ist ideal, nur 1,33kg (in der SSD Version), höhere Auflösung als mein jetziges, stromsparende CPU, vollkommen ausreichend für jemand dessen hauptsächliche Aktivität aus Officeanwendungen besteht.

    Und beim Preis muss zudem noch nicht das letzte Wort gesprochen sein, andere Hersteller werden sicher in Kürze mit eigenen 10" Vorschlägen auf Atom Basis nachziehen.