News : Vier Speicherkühler(arten) von A-Data

, 29 Kommentare

Der taiwanische Spezialist für Speicherprodukte, A-Data, hat auf der Computex Prototypen von vier Speicherkühlern gezeigt, die auf demselben Grunddesign basieren, sich aber durch die eingesetzte Kühllösung unterscheiden.

So gibt es einen passiven Kühler, einen mit zwei Lüftern, einen mit Wasserkühlungsanschlüssen und sogar einen mit Behälter für die Nutzung von Trockeneis, der in erster Linie Overclocker interessieren dürfte. Die bisherigen Prototypen sind mangels justierbarer Höhe offiziell nur mit Modulen von A-Data selbst kompatibel, verstellbare Versionen sind aber nicht unwahrscheinlich. Die Verbindung zwischen Heatspreadern und Kühlkörper wird über eine Art nur einseitig klebendes Wämeleitpad hergestellt, zu dessen Material wir momentan aber auch keine Details kennen.

Speicherkühler mit Trockeneistank
Speicherkühler mit Trockeneistank

Neben den Kühlern gab es auch ein neues Heatspreaderdesign für die Highend-Module der „X Series“ zu sehen, die nun über kleine Lamellen verfügen. Die Module der „+ Series“ und der „G Series“ für Spieler werden weiter mit dem alten Heatspreaderdesign ausgeliefert werden.

Speicherkühler mit Trockeneistank
Speicherkühler mit Trockeneistank
Speicherkühler mit Anschlüssen für eine Wasserkühlung
Speicherkühler mit Anschlüssen für eine Wasserkühlung
Specherkühler mit Lüftern
Specherkühler mit Lüftern
Passiver Speicherkühler
Passiver Speicherkühler
Wärmeleitpad der Speicherkühler von A-Data
Wärmeleitpad der Speicherkühler von A-Data
Neues Moduldesign der X Series
Neues Moduldesign der X Series