News : 790GX-Mainboard von Biostar abgelichtet

, 24 Kommentare

Auch wenn AMDs 790GX-Chipsatz derzeit noch etwas auf sich warten lässt, haben sicherlich viele potenziellen Käufer schon ein Auge auf entsprechende Mainboards gerichtet, immerhin kombiniert das neue Produkt die Vorteile des 780G (interne Grafikeinheit) mit denen der normalen Desktop-Welt (CrossFire).

Die Kollegen von OCWorkbench hatten nun die Gelegenheit, ein Bild von der bald erscheinenden Biostar-Adaption zu machen. Die genaue Bezeichnung der blauen Platine hört auf den etwas kryptischen Namen „TA-790GX A2+“. Der 790GX setzt auf die höher getaktete Radeon HD 3300 als integrierte Grafikeinheit, während der 780G sich noch mit der Radeon HD 3200 zufrieden geben muss. Die Onboard-Grafik kann auf dem Biostar-Mainboard per HDMI, DVI oder D-SUB an einen Monitor angeschlossen werden.

Biostar 790GX
Biostar 790GX

Biostar verbaut zwei PCIe-x16-Slots der zweiten Generation, wobei diese im CrossFire-Modus nur noch mit acht PCIe-Lanes angesteuert werden können. Darüber hinaus sind noch zwei PCIe-x1- sowie zwei herkömmliche PCI-Slots vorhanden. Die Ausstattung beinhaltet zusätzlich sechs abgewinkelte SATA-II- sowie einen altgedienten IDE-Port. Vier sich auf der I/O-Blende befindliche USB-2.0-Anschlüsse, ein LAN-Controller sowie 7.1-OnBoard-Sound runden die Ausstattung ab.

Wann genau und zu welchem Preis das Mainboard auf den Markt kommen wird, ist noch nicht bekannt.

24 Kommentare
Themen:

Ergänzungen aus der Community

  • ww2warlord 24.07.2008 12:03
    in einem beitrag auf cb stand mal, dass man in diesem falle den monitor an die onboard-schnittstelle anschließt. im 2d-betrieb, bzw. im idle, wird dann NUR die onboard-karte arbeiten, wodurch strom gespart werden soll.
    unter last arbeiten dann alle karten zusammen.. so die theorie! Uepsilon
    Deine Theorie gilt für Nvidias Hybrid SLI.

    Bei AMD sieht das noch ein wenig anders aus. Dort wird Hybrid-CrossFire taugliche Karte in einen PCIexpress Slot gesteckt und der Monitor mit dieser verbunden.

    Anschließend kann im Treiber CrossFire aktiviert werden, was einen Leistungsschub bringt.

    @ TheGhost31.08

    Na ein Board, welches die stärkste OnboardGPU und zusätzlich CrossFire bietet ist etwas komplett neues. Das Layout ist umfangreich und bietet mit sechs S-ATA Ports auch eine gute Daseinsberechtigung.

    Und wegen auschließlich Enthusiasten werden diese Boards nicht entwickelt und produziert.

    Es geht um den Mainstream, der vielleicht in Zukunft zwei 4650 koppeln möchte oder Vergleichbares... die Enthusiasten steigen auf ein 790FX Board um. Kosten aber auch nicht mehr soviel.
  • Sturm91 24.07.2008 12:20
    Hat das Teil den SB750 drauf?

    @TheGhost31.08: Ja das vermisse ich zuzeit bei AMD, es gibt keine Mittelklasse Chipsatz, ich brauche keine onboard Grafik aber auch kein Crossfire. Zwei PCIe x16 Anschlüsse verbauchen einfach unnötigen Platz, dafür könnte man noch was andereys draufmachen. cb-maniac
    Du kannst die PCIe x16 Slots auch noch für andere Sachen, wie zb Netzwerkkarten oder Raidcontroller,nutzen.Ist ja nich so, dass dort nur Grafikkarten hineinpassen, von daher sind die Steckplätze gerechtfertigt.

    Also Crossfire können sie von mir aus komplett weglassen. Benutzen meistens äh nur Enthusiasten und die kaufen das Board hier wohl eher nicht. TheGhost31.08
    Nein, stimmt nicht. Mal angenommen man baue sich n Allround PC: Onboard Grafik + Grafikkarte --> Hybrid Crossfire oder wie sich das nennt. Damit kannste denn spielen(dazu nutzt du Crossfire) und halt im Idle schlatet sich die externe Karte aus, damit du schön Stromsparenden PC hast.

    Dass Enthusiasten das Board nicht kaufen is auch nicht richtig: Es werden vermehrt bei AMD und Nvidia auch Highend-Chipsätze mit integrierter Grafik hergestellt um halt mit dem Trend zu gehen, der da lautet: Stromsparen für das Klima ^^.
    Gut einem Enthusiasten, der eh nur den ganzen langen Tag spielt, kann das getrost am Arsch vorbei gehn, jedoch können sich die beiden Firmen mit Ruhm bekleckern, denn sie haben Öko-Chipsätze verkauft und da natürlich Gruppenzwang auf der Welt herrscht, kaufen sich das mehr Leute, ob Enthusiast oder nicht.

    MfG
  • Tommie Darko 24.07.2008 12:40
    In diesem Vorab-Bericht kann man auf dem ersten Schaubild sehen, das die SB750 in den 790GX Boards enthalten sein soll.

    Sogar RAID-5 soll dann offenbar unterstützt werden.

    Wenn die Boards wirklich so kommen, dann wird daraus mein HTPC-NAS entstehen.