News : Auch debitel vertreibt iPhone 3G

, 24 Kommentare

Auch der Telekommunikationsvermarkter debitel wird ab dem 11. Juli das iPhone 3G vertreiben. Damit gibt es neben dem Exklusivpartner und Lizenzinhaber T-Mobile sowie Gravis einen dritten Vertriebspartner, über den das Gerät weitere Verfügbarkeit im Einzelhandel erfahren wird.

Dabei wird debitel das iPhone 3G zusammen mit einer T-Mobile-Karte anbieten. Bereits kurz nach der Einführung des Vorgängermodells hatte der Anbieter, der unlängst von Freenet gekauft wurde, einen eigenen Tarif für das iPhone angeboten. Dieses Mal wird das Einknopf-Handy langfristig im Sortiment bleiben und über die Shops von _dug, Media Markt, Saturn und in ausgewählten Karstadt-Häusern angeboten. Dadurch vertreibt debitel das Gerät an insgesamt rund 450 Verkaufspunkten.

Bei debitel wird das neue iPhone 3G ab einem Euro in der 8-GB-Variante und ab 19,95 Euro in der 16-GB-Ausführung kosten. Das 16-GB-Modell ist wahlweise in der Gehäusefarbe weiß oder schwarz lieferbar. Voraussetzung ist selbstredend der Abschluss eines Mobilfunkvertrags mit 24-monatiger Laufzeit. Zur Wahl stehen die Tarifvarianten Complete S, M, L und XL mit monatlichen Paketpreisen zwischen 29 und 89 Euro. In der kleinsten Tarifvariante mit einem Daten-Inklusivvolumen von 500 Megabyte beläuft sich der Gerätepreis auf mindestens 169,95 Euro (iPhone 3G 8GB).