News : Auch T-Mobile reduziert Roaming-Preise

, 14 Kommentare

Nach Vodafone zieht auch T-Mobile mit Blick auf die Forderungen der EU mit einer Überarbeitung der Roaming-Preise nach. Nachdem unlängst zunächst die Datenpreise im Fokus lagen, ist nun ganz klassisch die Mobilfunkkommunikation dran.

Im Besonderen gibt es Nachlässe bei der SMS-Kommunikation zu vermelden, doch auch bei den Gesprächsminuten hat sich etwas getan. So können sich „Xtra“-Kunden über einen 20-prozentigen Preisnachlass für den Versand einer SMS-Kurznachricht aus allen Ländergruppen freuen - T-Mobile verringert zum 1. Juli 2008 den Preis von 49 auf 39 Cent; ankommende SMS sind kostenfrei. In allen Ländern der Ländergruppe 1 des Roaming-Standardtarifs „T-Mobile Weltweit“ kostet die Verbindungsminute, wie von der EU-Regulierung vorgesehen, ab dem 30. August 2008 nur noch 54 Cent statt bisher 58 Cent. Für ankommende Gespräche fallen in der Ländergruppe 1 nur noch 26 Cent statt bislang 28 Cent pro Minute an.