News : GeForce 9800 GT noch dieses Quartal?

, 65 Kommentare

Nvidia möchte sich von der mittlerweile mehr als anderthalb Jahre alten, aber sehr erfolgreichen GeForce-8000-Serie schon seit längerer Zeit trennen und die Modelle in der GeForce-9000-Reihe neu aufleben lassen. Dementsprechend kursieren schon diverse Gerüchte um eine GeForce 9800 GT sowie GeForce 9500 GT im Internet.

Unbedingt neu werden die Grafikkarten aber wohl nicht werden. Während es sich bei der GeForce 9500 GT anscheinend mehr oder weniger um eine GeForce 8600 GTS in 65 Nanometer mit etwas anderen Taktraten handelt, hält sich die GeForce 9800 GT den Gerüchten zu folgen strikt an die Taktraten der GeForce 8800 GT. Dementsprechend wird die TMU-Domäne mit 600 MHz takten, während die Shadereinheiten mit 1.512 MHz angesprochen werden. Der 512 MB große GDDR3-Speicher arbeitet dann mit 900 MHz.

Elitegroup GeForce 9800 GT
Elitegroup GeForce 9800 GT

Wie die Kollegen von Expreview berichten, soll die GeForce 9800 GT im Laufe dieses Quartal nun endlich den Markt erreichen. Das heißt, dass bis spätestens September die GeForce 9800 GT erhältlich sein würde, wobei wir aber eher davon ausgehen, dass es etwas früher soweit sein wird. Da die GeForce 9800 GT größtenteils identisch mit der GeForce 8800 GT ist, soll zunächst auch dieselbe GPU, der G92, verwendet werden. Der G92b im moderneren 55-nm-Prozess, wie er aktuell auf einer GeForce 9800 GTX+ eingesetzt wird, soll erst etwas später zum Einsatz kommen.

Da aktuell aber viele Hersteller noch GeForce-8800-GT-Karten auf Lager haben und die Restbestände nach der Vorstellung der GeForce 9800 GT wohl nur noch kaum verkauft werden könnten, wird es Nvidia den Boardpartner angeblich erlauben, ein spezielles BIOS auf die GeForce-8800-GT-Karten zu flashen, die die alten Modelle als GeForce 9800 GT ausgeben. Aufgrund der Gleichheit wäre das eigentlich kein Problem, wenn denn die GeForce 9800 GT kein Hybrid-Power zum Stromsparen unterstützen würde. Da zum Abschalten der Grafikkarte ein spezieller Chip notwendig ist und dieser auf der GeForce 8800 GT fehlt, würde Hybrid-Power auf längst nicht allen GeForce-9800-GT-Karten funktionieren.

Elitegroup GeForce 9800 GT
Elitegroup GeForce 9800 GT
Elitegroup GeForce 9800 GT
Elitegroup GeForce 9800 GT

Laut den Kollegen hat es Nvidia bei der GeForce 9800 GT den Boardpartnern erlaubt, freizügig mit den eigenen Designs umzugehen. Dementsprechend werden wir dieses mal vermutlich einige Karten mehr als gewöhnlich sehen, die sich nicht an das Referenzdesign halten.

65 Kommentare
Themen:

Ergänzungen aus der Community

  • michi12 22.07.2008 12:57
    @xxJVLxx65:
    Text lesen. Für Hybrid Power braucht die Karte einen Zusatzchip. Diesen hat die alte, geflashte 9800gt nicht, nur die neue, echte 9800 gt. Außerdem brauchste auch noch ein entsprechendes Mainboard, sonst geht garnix.
    Mal davon abgesehen, die Karte ist sowieso total uninteressant, ein paar Euro mehr und man hat ne 4850.

    @Topic:
    Naja, es ist zwar totale abzocke, aber warum denn nicht ?
    Was ist denn danach anders, ob die Karte nun 8800gt oder 9800 gt heißt ?
    Nvidia macht mehr Geld, was der Kunde bezahlt, klar.
    Aber, was der Kunde nicht weiß, macht den Kunden nich heiß oder so ähnlich.
    Und wer sich nicht informiert, dem kann man auch nicht helfen.
    Faulheit, sich nicht eine stunde an den Computer zu setzten und sich informieren, wird dann halt bestraft.

    Und davon abgesehen: der Kunde hat eine Karte, die für die Leute, die die Kaufen, völlig ausreicht, und ist damit glücklich. Und Nvidia macht den Gewinn. Alle sind Glücklich und singen Halleluja....;)

    Ne aber mal im ernst die Leute die dass Kaufen juckt es nicht ob die Karte nun 20 € mehr kostet oder nicht. Und da, wo sie eingesetzt wird, im OEM Markt, ist sowieso alles nur Abzocke. Und von dem Kuchen schneidet Nvidia seinen Teil ab. Geldmacherei, freie Marktwirtschaft nennt man sowas doch, oder ? ;)

    Ich will nicht wissen, wo wir ALLE schon auf so eine Art abgezockt wurden. Nur solange wir es nicht wissen, ist doch alles in bester Ordnung ;)
    Solche Methodiken sind doch so ziemlich überall gängige Praxis. Also, was regt ihr euch auf ? Ihr müsst es ja nicht kaufen ;)
  • donphilipe83 22.07.2008 12:59
    kann doch sein das die 8800 GT´s durch das flaschen dieses feature bekommen*hoff*:) xxJVLxx65
    wenn die boardpartner die erlaubnis bekommen ihre lagernden 8800 GT's mit neuen aufklebern, mit einem anderen BIOS zu bestücken und sogar die chip-beschriftung duch lasern zu ändern, dann bekommt man u.U. ebend genau eine 8800 GT. und diese karte kann kein hybrid-power, denn dafür ist ein weiterer chip nötig, der auf der 8800 gt nunmal fehlt.
    HIER gibts noch weitere infos.
  • hardstylerrw 22.07.2008 15:16
    Über manche Meinungen hier kann ich mich nur wundern.Es ist doch ganz offensichtlich was Sinn und Zweck dieser Umbenenung ist.Man möchte die Restbestände möglichst schnell loswerden.Darum wird kurzerhand die 8800 Gt in eine 9800 Gt umbenannt - ohne dabei mehr Leistung zu erzielen.
    Für mich ist das schon Betrug!
    Sicherlich hat man keinen Nachteil, wenn man ursprünglich eine 8800gt möchte.
    Aber höhere Nummern suggerieren dem unwissenden Kunden nun mal mehr Leistung.
    Aus diesem Grund dürfen Autohändler schon lange nicht mehr die PS Angabe ohne die dazugehörige Kw Angaben angeben.90 Ps hören sich eben mal besser an als nur 66 kw - trotzdem ist es dasselbe.Außerdem ist die Ps Zahl schon lange keine gebräuchliche Leistungsangabe mehr.
    Aber mal ehrlich genau an diesen Zahlen orientieren wir uns ja eigendlich alle.
    Erst nach dieser Zahlenorientierung - lohnt sich ein genauere Blick auf die technischen Angaben.Oder wollt ihr stundenlang nur technische Datenblätter vergleichen?Da würde man ja völlig den Überblick verlieren.

    Kleines Beispiel wie es kommen kann.
    Der Händler One.de hatte ein Notebook im Angebot mit einer Geforce 8800GTX (mit genaueren Leistungsangaben).Jetzt ist eine 9800 Gt (ohne Vergleichswerte) verbaut.
    Ich bin erst davon ausgegangen das es sich jetzt um eine etwas schnellere bzw.höher wertige Grafikkarte handelt.
    Nach diesem Bericht ist mir jetzt klar das die 9800 GT = 8800 GT ist.
    Somit hat sich das Leistungs Niveau eher verschlechtert, da ja vorher eine GTX drin war.

    Also wird die Umbennung nur darum gemacht um den Absatz anzukurbeln (bzw. um die Restbestände loszuwerden) - ohne das man die vermeintliche Mehrleistung bekommt.

    Alternative dazu wäre natürlich eine weitere Preissenkung gewesen, die man somit ganz geschickt umgeht.

    Damit ist es eben nicht Wurst wie die Karten letzendlich heißen.Wie wollt ihr z.b. bei einem Online Händlern später eine Graka bestellen, wenn ihr euch nicht sicher sein könnt welche Version Ihr bekommt.(Oh Entschuldigung , ich habe nicht gewusst, dass Sie eine neue Version haben wollten).Und manche Händler geben genau aus diesen Gründen nur wenig Auskünfte über die tatsächliche Leistung.

    Gewinner in diesem Spiel sind ganz klar die Hersteller und Händler, weil Sie mit einer veralteten Technik) trotzdem noch enorm viel Gewinn einfahren können.
    Bzw.können die Restbestände geleert werden, auf die Sie vielleicht eher sitzen geblieben wären.

    Der Verlierer ist dabei ganz klar der Kunde, weil er für vermeintlich mehr Leistung mehr bezahlt als es eigentlich notwendig wäre.