News : Keine Umbenennung bei ATis HD3000-Serie

, 45 Kommentare

Machte vor kurzer Zeit die Meldung die Runde, dass auch AMD mit der HD3000-Serie das plane, was bei Nvidia aktuell so verpönt ist, nämlich die Umbenennung in eine höhere und aktuellere Klasse, scheint sich dies nun nicht zu bewahrheiten.

Ausgerechnet Fudzilla, die ursprüngliche Quelle jenes Gerüchts, will jetzt die offizielle Bestätigung von AMD erhalten haben, dass es ein „Rebranding“ der HD3000 in HD4000 nicht geben wird – auch nicht in den Märkten in China oder Russland. Stattdessen wird der Verkauf im OEM-Geschäft wie bisher weitergehen, bis die Nachfolger der HD3450 und 3650 in Form des RV710 und RV730 im September bzw. Oktober an den Start gehen sollen.

Was das „Rebranding“ mitunter für Auswirkungen haben kann, zeigt sich zuletzt in Form der GeForce 8800 GT, die zukünftig als 9800 GT weiterlaufen soll. Wird der GeForce 9800 GT die Funktion von Hybrid Power zum Stromsparen zugeschrieben, kann eine GeForce 8800 GT, die auf jenes Modell „hochgelabelt“ wurde, dies schlichtweg aufgrund fehlender technischer Bauteile nicht leisten. Der Kunde kauft in diesem Fall mitunter die Katze im Sack. Über diese Thematik haben wir bereits an anderer Stelle heute ausführlich berichtet.

45 Kommentare
Themen:

Ergänzungen aus der Community

  • kickloch 22.07.2008 17:09
    Also man sollte das nun auch nicht so hinstellen, als wären irreführende Umbenennungen allein auf NV's Mist gewachsen und ATi sei derartiges Gebahren völlig fremd. Man erinnere sich nur an die guten alten Radeon 8500er, die nach erscheinen des R300 auch urplötzlich im 9000er Gewand daher kamen. Ob man da den guten Ruf der Radeon 9700/Pro auf ältere Modelle ausdehnen wollte, um den Verkauf noch etwas anzukurbeln? Nein, nein, ATi hatte bestimmt nur kundenfreundliche Intentionen dabei.
  • Tumbleweed 22.07.2008 17:39
    Was ein verblendetes Gequatsche hier, das ist ja unglaublich. ATI wird ja förmlich zum Robin Hood des Grafikkartenmarkts geredet. Der einzige Grund, warum sie dem Kunden mit Niedrigpreisen und allem drum und dran in den Allerwertesten kriechen ist, dass sie es sich im Gegensatz zu nVidia nicht erlauben können anders zu handeln. nVidia hat eine unglaublich große Stammkäuferschaft und das nicht nur hier bei der unbedeutenden Randgruppe der informierten Leute, sondern vor allem bei den Leuten, die keine Ahnung haben und nur nachplappern.
    ATI muss sich eben diese Käufer erst wieder erarbeiten, spätestens dann ists aus mit dem netten Onkel und dann wird wieder groß geunkt und vielleicht ist dann nVidia wieder der große Retter oder ein dritter Anbieter.

    Ich muss von der Leistung der Hardware überzeugt sein und nicht von dem Namen der auf dem bunten Aufkleber steht. Man könnte meinen einige hier bekommen Rabatt für ihre fast werbefähigen Aussagen.
  • 5@n!töt3r 22.07.2008 17:51
    Nun dreht der Wind doch wieder und siehe da - ist ATI nicht großartig, dass sie das doch nicht machen. cYaInH3ll
    An alle die Loben, dass es doch nicht gemacht wird:
    Ihr wisst aber schon, dass Fudzilla nicht die Pressestelle von AMD ist?! Wer sagt, dass es AMD je vor hatte? :freak2