News : Microsoft Office 2007 120 Mio. Mal verkauft

, 121 Kommentare

Während des alljährlich stattfindenden Finanzanalystentreffens erklärte Stephen Elop, Leiter der Microsoft Business Division, dass Office bereits über 120 Millionen Mal verkauft wurde. Besonders die günstigste Version kann mit guten Absatzzahlen glänzen.

Anders als bei Vista ist somit die kleinste Variante, die Office 2007 Home & Student Edition, bei den Kunden am gefragtesten. Besonders für Familien ist diese Version interessant, da sie in einem Haushalt auf bis zu drei Privatrechnern gleichzeitig eingesetzt werden darf. Die meisten Kunden scheinen somit lieber auf Outlook 2007 zu verzichten, als eine der teureren Varianten zu erwerben, in denen Outlook integriert ist. Anders ist das Kundenverhalten beim Kauf des Betriebssystems. Hier liegen die Home Premium und Ultimate Variante von Windows Vista vorn. Den größten Beitrag hierzu dürfte jedoch das OEM-Geschäft mit vorinstallierten Betriebssystemen haben, wohingegen Office meist unabhängig vom PC erworben wird.

Auch Unternehmen setzen laut Microsoft vermehrt auf Office 2007 und führen es schneller ein als noch den Vorgänger, Office 2003. Microsoft eigene Prognose geht davon aus, dass im Sommer 2009 rund 90 Prozent aller Unternehmen Office 2007 einsetzen werden. Doch auch die Entwicklung des Nachfolgers von Office 2007, derzeit unter der Codenummer „14“ in der Entwicklung, geht laut Microsoft zügig voran. Erste Teile der neuen Version wurden in den letzten Wochen bereits den Marketing- und Vertriebs-Abteilungen bei Microsoft vorgeführt, um Rückmeldungen für die weitere Entwicklung zu erhalten. Über einen Veröffentlichungstermin der neuen Office-Version schwieg sich Stephen Elop jedoch aus. Man werde sich jedoch an der üblichen Frequenz bisheriger Versionen orientieren. Der Zeitplan von Anfang 2007, wonach „Office 14“ bereits Anfang 2009 erscheinen sollte, scheint jedoch nicht eingehalten zu werden. Bislang wird damit gerechnet, dass „Office 14“ und „Windows 7“ ungefähr zeitgleich auf den Markt kommen, wie es bereits bei Office 2007 und Windows Vista der Fall war. Demnach ist mit der neuen Version im Jahre 2010 zu rechnen, da dann auch Windows 7 auf den Markt kommen soll.