News : Nintendo-Chef wünscht sich GTA für die Wii

, 44 Kommentare

Nintendo-Chef Reggie Fils-Aime stand nach seiner E3-Pressekonferenz stellvertretend für die schwachen Ankündigungen seines Unternehmens in der Kritik. In diesem Zusammenhang ist nun auch zu sehen, dass es gerade Fils-Aime ist, der nun mit einem eigenen GTA-Titel für die Wii liebäugelt.

„Wir wollen einfach die besten Inhalte für unsere Plattform“, erklärte Fils-Aime unlängst öffentlich. Da Nintendo mit „Grand Thef Auto: Chinatown Wars“ in der Zukunft einen GTA-Titel für die DS veröffentlichen wird, drängt sich nun fast schon zwangsweise die Frage nach einer Wii-Version der beliebten Reihe auf. Geht es nach Fils-Aime, so wird dies unter bestimmten Umständen Realität werden: „Eine Wii-Variante von GTA hängt von Rockstar und Take Two ab. Wenn sie ein grundlegend neues Spiel konzipieren, das die Vorteile, die wir bieten, ausnutzt, würde ich mich sehr freuen, es auf der Plattform zu sehen.“

Ein entsprechender Schritt könnte sich für die beiden Unternehmen hinter der GTA-Reihe tatsächlich lohnen, da es die Option böte, die sehr erfolgreiche Serie auf einer weiteren Plattform zu vertreiben. Fraglich ist aber, inwiefern eine Wii-Konzeption von GTA solide in puncto Gameplay umgesetzt werden kann.

Update 30.07.2008 10:55 Uhr  Forum »

Auf die Wünsche von Reggie Fils-Aime angesprochen verweigerte der CEO von Take 2, Ben Feder, einen konkreten Kommentar: „Ich kann dazu nichts sagen“, wird Feder in einem Interview mit GameDaily zitiert. Allerdings habe man bereits einige sehr gute Spiele für die Wii und sei sich der Möglichkeiten der Plattform bewusst. „Wir bauen Kapital auf, um auf der Wii weiter voranzukommen,“ erläutert Feder, ohne jedoch konkreter zu werden.