News : Plant PowerColor eine passiv gekühlte HD 4850?

, 37 Kommentare

Auch wenn sich die Grafikchipspezialisten von ATi und Nvidia in letzter Zeit ohne Zweifel mehr Gedanken über die eigenen Kühlsysteme als in den Anfangstagen gemacht haben, so neigen einige Lüfter vor allem unter Last noch unangenehm laut zu werden, da ansonsten die aufkommende Wärme nicht rechtzeitig abgeleitet werden kann.

Eine dieser Grafikkarten ist die neue Radeon HD 4850 von ATi. Das Kühlsystem ist unter Windows noch angenehm leise und wird wahrscheinlich nur den wenigsten Käufern unangenehm auffallen, jedoch dreht der Lüfter unter Last hörbar auf. Die Grafikkarte ist zwar noch nicht störend laut, gerade angenehm ist der Lärmpegel aber dennoch nicht. Wie die Gerüchteküche Fudzilla nun berichtet, scheint der asiatische Hersteller PowerColor dagegen etwas unternehmen zu wollen.

Die Rede ist dabei nicht von einer weiteren Radeon HD 4850 mit einem anderen Lüfter-Kühlsystem. Denn PowerColor möchte eine Variante der Radeon HD 4850 mit einem vollkommen lüfterlosen Kühler ausstatten, womit sich der 3D-Beschleuniger sehr gut für einen recht leistungsstarken Silent-PC eignen würde. Viele Details über die Grafikkarte sind noch nicht bekannt, jedoch soll die PowerColor-Entwicklung 54 Kühllamellen aus kostengünstigem Aluminium setzen, die mit einem eingelassenen Kupferkühlblock über der GPU verbunden sind. Zusätzlich soll es noch vier extralange Heatpipes geben, um die Wärme besser ableiten zu können.

Die passive Radeon HD 4850 soll mindestens ein Dual-Slot-, falls nicht sogar ein Triple-Slot-Design werden, womit entweder ein oder gar zwei der nächstgelegenen Slots blockiert würden. Damit wäre PowerColor der erste Hersteller, der eine lüfterlose Grafikkarte auf dem Leistungsniveau der Radeon HD 4850 im eigenen Portfolio hat. Aufgrund der doch für einen passiven Kühlkörper sehr hoch erscheinenden maximalen Leistungsaufnahme von etwa 110 Watt und den generell hohen Temperaturen ist das auch nicht verwunderlich.