News : Termin für AMDs RV730 und RV710

, 59 Kommentare

Vor wenigen Wochen vollzog AMD den Start der aktuellen Serie Radeon HD 4800 (ComputerBase-Test), der zwar hektisch anlief, aber trotzdem erfolgreich über die Bühne ging. Seit dem Start ist in erster Linie die kommende Dual-Chip-Lösung des RV770 im Gespräch, bald wird AMD aber auch die Mainstream- und Einsteiger-Lösungen präsentieren.

Wie bereits im Vorfeld erwartet, sieht AMD für den Mainstream-Bereich den RV730 vor, der in einer XT- und in einer Pro-Variante auf den Markt kommen und drei Grafikkarten als Basis dienen wird. Die Radeon HD 4670 wird sowohl mit 512 MB GDDR3-Speicher von Hynix als auch mit 1.024 MB GDDR3-Speicher von Samsung auf den Markt kommen. Beide Modelle verfügen über einen Speichertakt von 900 MHz sowie ein 256-Bit-Speicherinterface. Die Radeon HD 4650 wird mit 512 MB GDDR3-Speicher ausgestattet, der ebenfalls über ein 256 Bit Speicherinterface an den Chip angebunden ist und mit 700 MHz arbeitet. Preislich sollen die R730-Karten im Bereich von 129 bis 149 US-Dollar angesiedelt sein.

Für das Einsteigersegment entwickelt AMD den RV710, der in zwei Varianten auf den Markt gelangen soll. Namentlich handelt es sich um die Radeon HD 4450 und Radeon HD 4470, die sowohl mit 512 MB GDDR3-Speicher von Hynix oder 1.024 MB GDDR3-Speicher von Samsung ausgestattet werden können. Die Taktfrequenz des Speichers von beiden Modellen liegt bei 800 MHz. Der Preis soll zur Markteinführung bei 99 US-Dollar liegen.

Als Starttermin sieht AMD für alle Modelle den September vor. Mit den neuen Modellen ersetzt AMD vollständig die Radeon-HD-3600- und Radeon-HD-3400-Reihe der alten Generation, welche AMD nach der Markteinführung der neuen Modelle auslaufen lassen wird.