News : Toshiba mit drei neuen Business-Notebooks

, 23 Kommentare

Der Elektrohersteller Toshiba präsentiert dieser Tage drei neue Business-Notebooks, die für jeden Geschmack etwas bieten sollen. Die dementsprechend unterschiedlichen Konfigurationen fordern dabei auch Preise, die vom unteren bis zum gehobenen Segment reichen.

So bietet das 15,4-Zoll große Tecra S5 einen T5670 Core 2 Duo Prozessor sowie zwei GByte RAM. Als Grafiklösung kommt eine Nvidia Quadro NVS 130M mit 256 MB DDR VRAM zum Einsatz. Abgerundet wird die Konfiguration von einer 250 GByte SATA-Festplatte, WLAN 802.11 a/g/Pre-n Standard, Bluetooth, drei USB-Steckplätzen sowie von einem 5-in-1-Kartenleser (SD/MMC/MMS/MSPro/XD). Das Tecra S5 wird mit Windows Vista Business oder XP angeboten und ist ab sofort für 1.149 Euro erhältlich.

Das ebenfalls 15,4-Zoll (TruBrite) große Satellite Pro L300 kommt mit einer neuen Konfiguration daher, die neben einem T2390 Prozessor ebenfalls über 2 GByte RAM und eine 250 GByte SATA-Festplatte verfügt. In Sachen Grafik wird hier auf einen X3100 GMA Chip von Intel gesetzt, mit Blick auf WLAN kommt ein 802.11 b/g zum Einsatz. Auch hier kann zwischen Vista Business und XP gewählt werden – der Preis liegt bei empfohlenen 549 Euro.

Das Satellite Pro A300D bildet im Vergleich zu den bereits genannten neuen Geräten eine Art Mittelklasse. Dabei kommt ein Turion X2 RM-70 Dual-Core Prozessor mit 2 GHz von AMD zum Einsatz. Ansonsten unterschiedet sich das A300D nur in puncto Grafiklösung vom L300 – hier setzt Toshiba auf eine HD 3650 von ATi. Der empfohlene Verkaufspreis liegt hier bei 699 Euro.

Über Gewicht und Akkulaufzeiten der genannten Geräte ist bisher nichts bekannt. Auf jedes Notebook gewährt Toshiba eine Garantiezeit von einem Jahr, die gegen Aufpreis ausgeweitet werden kann.