News : Acer Aspire One fällt im Preis – neues Modell

, 38 Kommentare

Mit dem Aspire One hat auch Acer ein Netbook im Portfolio, das in der Eee-PC-Klasse bestehen soll. Um der Reihe einen besseren Stand zu ermöglichen, senkt das Unternehmen den Preis der beiden bisherigen Varianten und führt zudem eine dritte Version ein.

In den USA wird die Variante mit 1 GB RAM, 120 GB Festplatte und Windows XP fortan für 50 US-Dollar weniger zu haben sein und lediglich 349 US-Dollar kosten. Auch die Linux-Version fällt um den besagten Betrag und kostet fortan 329 US-Dollar. Zeitgleich wird eine 399-US-Dollar-Version eingeführt, die eine auf 160 GB vergrößerte Festplatte und einen leistungsfähigeren 6-Zellen-Akku bietet.

AcerAspire One
AcerAspire One

Die Preisanpassungen in den USA werden sich jedoch kaum auf den deutschen Markt beziehen lassen. Hierzulande gibt es erst seit wenigen Tagen drei verschiedene Versionen, die zu einer offiziellen Preisempfehlung ab 329 Euro verfügbar sind. Im Preisvergleich werden die kleinsten Versionen ab 295 Euro geführt, was jedoch auf die Version mit lediglich 8 GB SSD-Speicherplatz zutrifft. Die größere Variante mit 1 GB Arbeitsspeicher und 120 GB Festplatte kostet 349 Euro, was genau einer 1:1-Umrechnung von Dollar in Euro entspricht. Ein Aspire One mit 160-GB-Festplatte und einem 6- statt 3-Zellen-Akku sucht man hierzulande bisher aber vergeblich, was sich in naher Zukunft jedoch ändern könnte.