News : Asetek bietet Wakü für die HD 4870 X2 an

, 31 Kommentare

Vor zwei Tagen präsentierte AMD die ATi Radeon HD 4870 X2, mit der man nach einer langen Zeit wieder die Performancekrone erobern konnte. Die Geschwindigkeit ist derzeit durch die zwei GPUs nicht zu toppen.

Ebenso ist jedoch auch die Leistungsaufnahme sehr hoch. Zwar agiert die Multi-GPU-Karte unter Windows noch recht genügsam, unter Last stellt man aber einen neuen Rekordwert auf. Dementsprechend erhitzt sich die Karte immens und der Lüfter versucht das durch eine sehr hohe Umdrehungszahl zu kompensieren. Das Kühlsystem ist somit sehr laut und wird dennoch recht warm. Dieser Schwierigkeit hat sich nun der primär für OEM-Produkte bekannte Hersteller Asetek angenommen und zeigt einen Wasserkühlung für die Radeon HD 4870 X2.

Der Wasserkühler, der aus der „LCLC liquid cooling“-Serie stammt, belegt nur einen einzelnen Slot, weswegen man vor allem bei einer Quad-CrossFire-Konfiguration viel Platz sparen kann. Der Wasserkühler soll einfach zu installieren sein und selbst nach einer langen Betriebszeit noch ohne nötige Wartung auskommen. Die Temperatur soll sich gegenüber dem Referenzkühler um bis zu 28 Grad Celsius senken, wodurch unter anderem das Übertaktungspotenzial steigen soll.

Einen Nachteil hat das Asetek-Produkt aber: Wie für den Hersteller üblich, ist der Wasserkühler für die OEM-Hersteller gedacht, die Fertigrechner bauen und dann komplett zum Verlauf anbieten. Den Weg in den Retail-Markt wird das Kühlsystem wohl leider nicht finden. Dennoch kann man davon ausgehen, dass sich andere Hersteller diesem Problem annehmen werden.