News : Asus zeigt „High-End Eee PC“ S101

, 35 Kommentare

Asus-Chef und Eee-PC-Erfinder Jerry Shen zeigte vor wenigen Tagen auf einer Veranstaltung in Taiwan eine High-End-Version des beliebten Eee PC. Das Netbook Asus S101 soll jedoch aufgrund des gehobenen Status' und Preisgefüges nicht als Eee PC vermarktet werden, obwohl der vorgestellte Prototyp noch dessen Logo trägt.

Das S101 basiert auf Intels Netbook-Plattform bestehend aus dem 1,6 GHz schnellen Atom N270 und dem Chipsatz i945GSE / ICH7M. Das karamelbraune Netbook ist 16 mm bis maximal 21 mm dünn und verfügt über ein 10,2 Zoll großes Backlit-LED-Display. Das S101 soll wahlweise mit einer 32 oder 64 GB großen SSD angeboten werden.

Jerry Shen mit S101-Prototyp und Eee PC 901
Jerry Shen mit S101-Prototyp und Eee PC 901
Asus S101 und Eee PC 901
Asus S101 und Eee PC 901
Asus Eee PC 901 und S101
Asus Eee PC 901 und S101

Die relativ großen SSDs dürften eine der Hauptursachen für die untypisch hohen Preise des Netbooks von 700 US-Dollar (32 GB) beziehungsweise 900 US-Dollar (64 GB) sein. Asus will das Gerät bereits im September 2008 auf den Markt bringen. Angeblich sei eine Markteinführung hierzulande derzeit noch nicht geplant. Mit dem Asus Eee PC 1000 bekommt man bald jedoch auch eine günstigere Alternative mit einem ebenfalls 10,2 Zoll großen Display angeboten.