News : Foxconn bringt zwei AMD790GX-Mainboards

, 26 Kommentare

Foxconn hat in dieser Woche zwei neue Mainboards vorgestellt, die auf AMDs jüngstem Spross basieren. Die beiden Platinen vereinen die neue Northbridge 790GX zusammen mit der Southbridge SB750 und sollen dadurch sowohl im Bereich Performance, Multimedia aber auch beim Preis überzeugen.

Natürlich kommt auch bei der A7DA-Mainboard-Serie die integrierte Grafikeinheit Radeon HD 3300 zum Einsatz, die dank der Unterstützung von 128 MB DDR3-SidePort-Memory eine deutlich gesteigerte Grafikleistung liefern soll. Darüberhinaus ist der Grafikchip natürlich auch Hybrid-CrossFire-tauglich. Beim Verzicht auf den Einsatz der integrierten Lösung stehen zwei PCI-Express-Steckplätze der zweiten Generation bereit, aus denen sich ebenfalls wieder ein CrossFire-Verbund schaffen lässt.

Foxconn A7DA-S
Foxconn A7DA-S

In der übrigen Ausstattung unterscheiden sich die beiden Probanden von Foxconn quasi nicht von der Konkurrenz. Alle wichtigen Funktionen sind gegeben, für die Kühlung der Platine sorgt eine relativ kleine Heatpipe. Die abgespeckte Variante A7DA wird laut Produktseite ohne den SidePort-Speicher in den Handel kommen, die Version A7DA-S bietet als weiteren kleinen Unterschied auch noch zwei FireWire-Anschlüsse. Ansonsten sind beide Varianten gleich, weshalb die preislichen Unterschiede im Rahmen liegen dürften. Das A7AD-S wird laut Hersteller „noch in diesem Quartal verfügbar sein“ und soll offiziell 149 Euro kosten. Listungen in Onlineshops gibt es deshalb aktuell auch noch keine.