News : Nintendo hebt Jahresprognose an

, 27 Kommentare

Nintendo hat die konzerneigene Prognose für das laufende Geschäftsjahr deutlich angehoben. Grund hierfür ist wenig überraschend die hervorragende Entwicklung bei den Absatzzahlen der Wii und der tragbaren DS-Konsole.

So erwartet man bei Nintendo, dass die Wii-Absatzzahlen bis zum Ende des Geschäftsjahres am 31. März um 42 Prozent im Vergleich zu den bisherigen Erwartungen auf 26,5 Millionen Exemplare zulegen wird. Mit Blick auf den Software-Absatz geht man bei Nintendo gar von einem Plus von 56 Prozent aus, was rund 186 Millionen Einheiten entsprechen würde. Entgegen bisheriger Angaben scheint auch dem Nintendo DS die Luft noch nicht auszugehen: Neben 30,5 Millionen verkauften Konsolen erwartet man bei Nintendo auch bei den Spiele-Verkäufen ein Plus von immerhin 6,1 Prozent (197 Millionen Einheiten).

Dementsprechend deutlich fällt auch die Prognose für den monetären Bereich aus: So wird der Nettogewinn voraussichtlich 3,8 Milliarden US-Dollar betragen, was einem Plus von 59 Prozent im Vergleich zu bisherigen Vorhersagen entspräche.