News : Nvidia nForce 770i SLI ab dem 4. Quartal

, 22 Kommentare

Bereits seit einigen Tagen gibt es Gerüchte um einen weiteren Chipsatz von Nvidia, der die Lücke zwischen den Einsteiger-Chipsätzen nForce 730i und 750i und den High-End-Varianten 780i und 790i schließt. Der nForce 770i soll als kleine Variante des 790i ab dem vierten Quartal zum Portfolio hinzustoßen.

Ein Bild aus einer Präsentation von Nvidia, das die Kollegen von Expreview veröffentlicht haben, zeigt auf, woran sich der kommende Chipsatz orientiert und was er an wichtigen Features bereitstellen kann. Während die beiden Chipsätze um den nForce 770i, der 750i und 780i, nur DDR2-Speicher unterstützen, wird der neue Ableger auf DDR3 setzen. Größter Unterschied zum aktuellen High-End-Proband, dem nForce 790i Ultra SLI wird die Herunterstufung auf 2-Wege-SLI sein, was für die meisten Kunden jedoch kaum als Nachteil angesehen werden dürfte. Laut der Folie unterstützt der nForce 770i DDR3-Speicher bis zu 1333 MHz, was ihn auf eine Stufe mit dem herkömmlichen nForce 790i stellt. Die Ultra-Variante des 790i kann sich, dank EPP 2.0, mit einer Unterstützung von bis zu DDR3-2000 in diesem Bereich ein wenig absetzen.

Mainboards mit neuen nForce 770i sollen ab dem vierten Quartal gegen Intels Übermacht der P45-Probanden antreten.

nForce 770i SLI
nForce 770i SLI