News : Offiziell: Nvidia bleibt im Chipsatz-Markt

, 48 Kommentare

Die Gerüchteküche kocht sich Tag für Tag immer wieder neue Spekulationen zurecht, die teilweise durchaus auch der Wahrheit entsprechen. Manchmal ist jedoch kein Körnchen Wahrheit an den Vermutungen, ganz im Gegenteil sogar.

Diesmal hat es den Chipspezialisten Nvidia getroffen. So tauchte im Laufe des Wochenendes das Gerücht auf, dass Nvidia sich aus einem der Kernbereiche zurückziehen möchte: dem Chipsatzmarkt. So wolle man in dem Segment sämtliche Produkte einstellen, weswegen es in Kürze keine Mainboards mehr mit einer Nvidia North- und Southbridge geben würde. Somit hätte man nur noch AMD und Intel als Chipsatzhersteller, die jeweils für ihre eigene CPUs die Mainboard-Produkte selber entwickeln würden.

Nvidia weist dieses Gerücht nun jedoch ohne Einschränkungen zurück, was man auch ComputerBase gegenüber bestätigte. So hat man folgendes in einem Statement bekannt gegeben.

NVIDIA arbeitet sehr erfolgreich im Chipsatzgeschäft für AMD und Intel Plattformen. NVIDIA wird auch weiterhin Chipsätze für beide Plattformen anbieten und hat keinesfalls vor aus diesem Geschäftsbereich auszusteigen. Die News von Digitimes ist völlig haltlos.

NVIDIA ist weiterhin Marktführer im AMD Bereich mit einem Marktanteil von 60% laut Mercury für das Q2 08. NVIDIA hat seit über 2 Jahren die Marktführerschaft in dieser Größenordnung.

SLI ist die Multi GPU Lösung für den ambitionierten Spieler dank der großartigen Performance, Skalieren der GPUs, Spiele Kompatibilität und dem Treibersupport.

Auf Intel Seite ist die nForce 790i Multi-GPU Plattform die ausgezeichnete Lösung vieler Redakteure und Spieler durch die überragende Kombination aus Speicher Performance, Overclocking und SLI Unterstützung.

In naher Zukunft wird NVIDIA weiter neue und herausragende MCP Produkte für die AMD und Intel Plattform in den Markt bringen.

Jens Neuschäfer, Nvidia