Sieben neue Mobilprozessoren von Intel

Simon Knappe 34 Kommentare

Heimlich, still und leise hat Intel in der vergangenen Woche den Startschuss für insgesamt sieben neue Mobilprozessoren gegeben, welche auch unter dem Namen Core 2 Duo/Solo S Serie gehandelt werden. Die sieben CPUs zeichnen sich insbesondere durch ihr verkleinertes Package aus.

Die neue Palette umfasst je zwei Zwei-Kern-Prozessoren aus der „Power optimiert“(SP)-, „Hohe Energieeffizienz“(SL)- und „Ultra hohe Energieeffizienz“(SU)-Deklaration des neuen Namensschemas, das im Rahmen der neuen Centrino 2-Plattform „Montevina“ eingeführt wurde, sowie einen 1,2 GHz schnellen Ein-Kern-Prozessor, der mit einer TDP von lediglich 5,5 Watt aufwarten kann.

Intel Mobile Core 2 Duo/Solo S
Name FSB Takt L2-Cache TDP Preis
Core 2 Duo SP9400 1066 MHz 2,40 GHz 6 MB 25 W $316
Core 2 Duo SP9300 1066 MHz 2,26 GHz 6 MB 25 W $284
Core 2 Duo SL9400 1066 MHz 1,86 GHz 6 MB 17 W $316
Core 2 Duo SL9300 1066 MHz 1,60 GHz 6 MB 17 W $284
Core 2 Duo SU9400 800 MHz 1,40 GHz 3 MB 10 W $289
Core 2 Duo SU9300 800 MHz 1,20 GHz 3 MB 10 W $262
Core 2 Solo SU3300 800 MHz 1,20 GHz 3 MB 5,5 W $262

Die Prozessoren aus der SP- und SL-Serie besitzen jeweils sechs MB L2-Cache und takten mit bis zu 2,4 GHz im Falle des SP9400 bei einer TDP von 25 Watt. Dabei kosten das 9400er (316 US-Dollar) und 9300er (284 US-Dollar) Modell der beiden Serien jeweils gleich viel. Nur die beiden Modelle der Core-2-Duo-SU-Serie weichen mit 289 und 262 US-Dollar ein wenig von dem Schema ab. Der Core 2 Solo SU3300 erscheint im Vergleich zum SU9300 mit ebenfalls 262 US-Dollar etwas überteuert. Das Einsatzgebiet der Core 2 Duo/Solo S liegt insbesondere in flachen, ultraportablen Notebooks wie z.B. dem MacBook Air oder vergleichbaren Modellen.