News : Zwei Vier-Kerne-CPUs für Notebooks in Bälde

, 49 Kommentare

Dass Intel für den mobilen Markt einen ersten Vier-Kern-Prozessor starten will, ist schon lange bekannt. Der Core 2 Extreme QX9300 wird für einen Preis von 1.038 US-Dollar zweifellos das Flaggschiff aller Notebook-Prozessoren. Unterstützung bekommt er durch einen kleineren Ableger.

Der Core 2 Quad Q9100 soll parallel am 17. August, also in nicht einmal mehr einer Woche, an den Start gehen. Mit einem Preis von 851 US-Dollar ist der 2,26 GHz schnelle Prozessor aber nur minimal günstiger als das 2,53 GHz schnelle Flaggschiff. Hier hat die Einzigartigkeit der ersten beiden Vier-Kern-Prozessoren für den mobilen Markt ihren hohen Preis. Beide Prozessoren setzen auf die Penryn-Architektur und sind natürlich in 45 nm gefertigt. Wie die Desktop-Varianten, verfügen auch die mobilen Ableger über 12 MB Cache. Die größten Unterschiede zu den Desktop-Derivaten und dadurch auch der größte Preistreiber ist die TDP-Klassifizierung von nur 45 Watt. Alle aktuellen Penryn-Desktop-CPUs mit vier Kernen besitzen eine TDP von 95 Watt oder mehr.