News : 45 mm tiefer 22-Zoll-TFT von Asus

, 50 Kommentare

Mit dem LS221H erweitert Asus sein Monitor-Portfolio um einen sehr dünnen Bildschirm. Der neue LS221H ist mit seiner Tiefe von nur 45 Millimetern einer der dünnsten Monitore weltweit und dank seiner harten Glasoberfläche zudem äußerst robust.

Mit 9H – nur einem Härtegrad unterhalb des Diamanten – soll das Glas den Monitor zuverlässig vor Stößen, Kratzern und Verschmutzung schützen. Darüber hinaus eliminiert das entspiegelte Glas bis zu 98 Prozent aller störenden Lichtreflektionen und soll damit für ein klares Bild mit satten Farben sorgen. Die Auflösung des 22-Zoll-Displays liegt bei typischen 1.680 x 1.050 (WSXGA+) Bildpunkten, beim Kontrast wird auf ein dynamischen Verhältnis von bis zu 4.000:1 zurückgegriffen. Die Helligkeit des Displays gibt Asus mit 300 cd/m² an. Die Blickwinkel des auf einem TN-Panel basierenden Bildschirms liegen bei 170 Grad in horizontaler sowie 160 Grad in vertikaler Richtung. Durch die schnelle Reaktionszeit von nur 2 Millisekunden (Grey to Grey) soll das neue Display natürlich auch anspruchsvolle Videoanwendungen oder Spiele ohne Bildverzögerungen und Geisterbilder realistisch darstellen können. Als Gimmick bietet der Monitor einen Ring aus LEDs um den Fuß, die in einem dunklen Raum für eine leichte Hintergrundbeleuchtung in fünf verschiedenen Farben sorgen sollen und dem Anwender beim Verlassen des Raums anzeigen, dass der Monitor noch läuft.

Der LS221H verfügt über eine D-Sub- und eine HDMI-Schnittstelle. Asus bietet neben der Drei-Jahres-Garantie zusätzlich für alle Displays einen dreijährigen Vor-Ort-Austausch-Service an. Zudem garantiert der Hersteller durch das „Zero Bright Dot“-Zertifikat eine Bildwiedergabe frei von hellen Pixelfehlern: Sollte ein heller Pixelfehler innerhalb von zwölf Monaten nach Kauf des Monitors auftreten, gewährt Asus' Service seinen Kunden einmalig das Recht, das Display ohne Aufpreis auszutauschen.

Der empfohlene Verkaufspreis beträgt in Deutschland und Österreich 329 Euro, gelistet ist er, bei einem erwarteten Wareneingang in den kommenden Tagen, bereits ab 289 Euro.