News : AMD: Von „Smarter Choice“ zu „The future is fusion“

, 44 Kommentare

AMD setzt sich ein neues Image auf: Die bisherige Tagline Smarter Choice wird ab heute durch The future is fusion ersetzt. Diese neue Strategie zielt in erster Linie auf zukünftige Verschmelzung von Prozessor- und Grafiktechnologie in einem Produkt, soll aber viele weitere Dinge beinhalten.

The future is fusion wird der Anfang einer kompletten Neuausrichtung der Marketing-Abteilung, die bisher oft als zu passiv verurteilt wurde. Zum Start gibt die neue Webseite http://fusion.amd.com bereits Details preis, was sich hinter dem Gedanken verbirgt. Fusion soll dabei primär die Verschmelzung der Technologien in vielen Bereichen, aber auch die immer engere Zusammenarbeit zwischen AMD und seinen Partnern beschreiben. Dies kann man aktuell in dem Zusammenhang der Ausgliederung der Prozessorfertigung an einen namhaften und großen Partner verstehen, die der CEO von AMD kürzlich angekündigt hat.

The future is fusion
The future is fusion

Vom ursprünglichen „Fusion“, dem bisherigen Codenamen für AMDs Prozessor mit Grafikkern, ist am heutigen Tag nicht viel geblieben; eine kleine Randnotiz findet man aber trotzdem. Bekannt ist, dass dieser Hybride im Jahr 2009 oder 2010 unter einem anderen Namen sowohl in Notebooks (Swift) als auch Desktop-PCs einen Platz wird. Die kommende CPU von AMD wird dabei vom aktuellen Schema der homogenen CPUs zu einem heterogenen Prozessor wechseln, der auf viele Kerne für unterschiedliche Aufgaben setzt. In dem auf der Fusion-Webseite bereitgestellten Whitepaper findet sich ein erstes, sehr vereinfachtes Bild, wie dieses aussehen könnte.

Heterogene Multi-Core-Prozessoren mit Grafikeinheit
Heterogene Multi-Core-Prozessoren mit Grafikeinheit

Fusion steht deshalb seit dem heutigen Tage nicht mehr nur für Hardware, sondern zum Beispiel auch für eine kleine Software im sehr frühen Beta-Status. Dieses Tool kann in den Betrieb von Windows Vista eingreifen und auch deren Prozesse beenden. Dadurch soll die Leistung des PCs für einige Anwendungen gesteigert werden können, jedoch eignet sich das Tool nur für erfahrene Benutzer, da man auch systemkritische Prozesse herunterfahren kann. Ist AMD OverDrive oder ein Catalyst-Treiber installiert, lässt sich über das Fusion-Tool auch direkt auf diese Einstellungen zugreifen. Wer einen AMD-Prozessor und ein dazu passendes System auf Basis von Windows Vista (32 Bit), sowie ein wenig Erfahrung im Umgang mit frühen Beta-Versionen besitzt, kann das Tool direkt von der Fusion-Webseite laden.

Am heutigen Tag startet primär die neue Marketing-Kampagne. Von Smarter Choice zu The future is fusion beschreibt jedoch klar die Ausrichtung von AMD: die Zukunft. Nach vielen Jahren hat man den eher konservativen Untertitel durch einen etwas aggressiveren Spruch ersetzt. Es bleibt zu hoffen, dass die zuletzt nicht gerade rosige Vergangenheit – vor allem in finanzieller Hinsicht – in naher Zukunft durch starke und innovative Produkte ergänzt und ausgebaut wird und es dem Unternehmen parallel dazu gelingt, eine Rückkehr in positive Geschäftszahlen zu erreichen. Der Grundstein ist gelegt.