News : Erneute Umstrukturierungen bei T-Systems

, 33 Kommentare

T-Systems, der Technologie- und Großkundenbereich der Deutschen Telekom, gehört ohne Zweifel zu den Sorgenkindern im Konzern. Nach verhaltenen Zahlen folgte stets ein mehr oder minder großangelegter Umbau, der abgesehen von strukturellem Chaos keinerlei nennenswerte Verbesserungen brachte.

Dies soll sich nun – erneut über einen Umbau – ändern. Geht es nach dem Chef der Sparte Reinhard Clemens, so wird T-Systems zunächst deutlich schlanker werden. So soll das Geschäft mit kleineren Gewerbekunden komplett in den Hauptkonzern verlagert werden. Dabei sollen die Mitarbeiter, wie es explizit heißt, nicht in Service-Gesellschaften geparkt werden. Neben diesem Schritt plant Clemens außerdem, das IT-Lösungs- und Beratungsgeschäft zu forcieren: „Wir möchten unter die ersten Fünf beim Umsatz weltweit kommen“, erläutert der T-Systems-Chef im Gespräch mit der Financial Times Deutschland. Dies soll durch die Übernahme eines Konkurrenten schnell erreicht werden.