News : Erste Bilder der HIS Radeon HD 4670 IceQ

, 33 Kommentare

Mit der Radeon HD 4670 hat ATi eine sehr günstige, aber dennoch relativ leistungsstarke Grafikkarte im Angebot, die in etwa die Leistung einer Radeon HD 3850 mit 512 MB bietet – und das für günstige 70 Euro. Obwohl das Referenzdesign eigentlich durchgängig einen guten Eindruck macht, entwickelt mancher Hersteller dennoch ein eigenes Design.

Mit von der Partie wird wie gewöhnlich HIS sein, die in Zukunft eine Radeon HD 4670 IceQ auf den Markt bringen werden. So hatten die Kollegen von Hardspell die Möglichkeit, einige Bilder der Grafikkarte zu Knipsen, wobei man leider keinerlei Informationen zu den Taktraten hat. Das IceQ-Kühlsystem scheint auf den ersten Blick identisch mit den Exemplaren vorheriger Mid-Range-Grafikkarten zu sein. Damit belegt der Kühler den nächstgelegenen PCI- oder PCIe-Slot und sollte im Betrieb sehr leise sein – was das Referenzdesign aber ebenso ist.

HIS Radeon HD 4670 IceQ

Die HIS Radeon HD 4670 IceQ wird über 512 MB des Speichertyps GDDR3 verfügen, der von Hynix mit einer Zugriffszeit von einer Nanosekunde produziert wird. Wie weiter oben bereit erwähnt, sind die Taktraten des HIS-Produktes unbekannt. Wir gehen jedoch davon aus, dass diese, wie für eine IceQ-Version üblich, etwas über den Vorgaben von ATi liegen werden. Die Grafikkarte wird auf dem Slotblech mit zwei DVI- sowie einem HDTV-Ausgang bestückt.

Den angesetzten Preis sowie das Erscheinungsdatum sind leider noch unbekannt.