News : GeForce 9600/9500 werden günstiger

, 35 Kommentare

Durch den Start der ATi Radeon HD 4670/4650 und der noch im September erwarteten HD 4550 ist Nvidia leicht unter Zugzwang geraten. Da man selbst keine neuen Grafikkarten in der Mittelklasse vorstellen wird, senkt man die Preise der bisherigen Modelle.

Geht es nach Nvidia, ist man mit der GeForce 9600 GT für dann 99 US-Dollar besser aufgestellt als mit den neuen Derivaten aus dem konkurrierenden Hause. Die GeForce 9600 GSO tritt, wie auch wir im Test bei uns gesehen haben, für einen Preis von 79 US-Dollar genau gegen die Radeon HD 4670 mit GDDR3-Speicher an. Das Kopf-an-Kopf-Rennen entscheidet die GeForce dabei bei herkömmlicher Auflösung für sich, werden jedoch AA/AF hinzugeschalten, zieht die HD 4670 leicht davon. Alle Details dazu liefert unser Perfomancerating vom Test HD 4670 vs. 9600 GSO.

Nvidias Positionierung gegenüber ATis Karten
Nvidias Positionierung gegenüber ATis Karten

Die dritte Preisanpassung von Nvidia gibt es dann auf der Stufe von 69 US-Dollar, wo ab sofort die HD 4650 mit DDR2-Speicher gegen die GeForce 9500 GT mit GDDR3 antritt.

Wie anhand des Preis-Leistung-Verhältnisses bereits ersichtlich ist, liegt die Qual der Wahl beim Kunden. Sowohl die GeForce 9600 GSO als auch die HD 4670 kosten etwa 70 Euro, wobei der Vorteil der Verfügbarkeit bei der Nvidia-Karte liegt. Für einen Zehner mehr bekommt man die 9600 GT, zehn Euro weniger werden für die GeForce 9500 GT mit GDDR3 oder die nicht verfügbare HD 4650 benötigt. Durch die mangelnde Verfügbarkeit der ATi-Karten geht der Trend aktuell zu den Modellen von Nvidia, was sich jedoch in den nächsten Tagen nach und nach ändern dürfte. Mit steigender Verfügbarkeit der neuen Radeon HD 4670/4650 dürfte der Preis noch um einige Euro nachgeben, was vielleicht bereits das Zünglein an der Waage bedeuten könnte.

35 Kommentare
Themen:

Ergänzungen aus der Community

  • realmaxpayne 13.09.2008 14:05
    Also wir in der Firma verbauen seit geraumer Zeit in "Office-PCs" die günstige 9500GT, das wichtigste ist halt eine Passivkühlung bei uns, damit die PCs leise sind.
    Wir verbauen eig seit jeher nur Nvidia Grafikkarten... (Chef wills so^^)...

    Da viele unsrer Kunden im Druck/Grafikbereich tätig sind und Adobe CS4 GPU-Beschleunigung (CUDA) unterstützden wird kann man so echt günstige und leistungsstarke Maschinen mit einer low-Budget Graka bauen. :freak2

    Und wenn die noch günstiger wird - ich hab da nix dagegen :)

    mfg
  • redfirediablo 13.09.2008 14:11
    Das wichtigste Argument wird gar nicht genannt:

    Die 9600 GSO ist ABARTIG LAUT! Selbst im IDLE

    Während die 4670 mustergültig leise sowohl im 2D als auch 3D läuft.

    Gleicher Preis, annähernd gleiche Leistung, wer setzt sich dann freiwillig so einen abartigen Brüllkäfer in die Kiste?
  • aylano 13.09.2008 17:36
    Die Preissenkung ging aber schnell.
    Weiß jemand umwieviel die Nvidia-Karten gesenkt wurden???

    Mein Reden, die 9600GT ist konkurrenzlos,...
    Noch steht die 38x0 dem 9600GT gegenüber, aber bald soll ja die 48x0-Restl-Verwertung dem 9600GT gegenüberstehen.
    Nur Geduld, der RV710 kommt ja auch noch Ende Sept und die Mobil-Varianten der ganzen HD 4xx0-Serie fehlt auch noch.
    Es wird für Nvidia immer enger, vor allem weil ATIs-GPUs preisgünstiger herzustellen ist.

    Immerhin ist die Server-Version der HD-4xx0-Serie schon draußen, während Nvidia es noch immer nicht geschafft hat, den GT200b (55nm) raus zubringen.