News : Line-up der ersten 45-nm-CPUs von AMD

, 93 Kommentare

AMD wird bereits im Oktober die ersten 45-nm-Prozessoren veröffentlichen. Wie bereits im Jahr zuvor starten die Server-Prozessoren einige Wochen vor den Desktop-Varianten; viele Ausführungen mit etwas geringerer Taktfrequenz inbegriffen.

Das Line-up der Opteron-CPUs in der 45-nm-Fertigung wird sich zum Großteil für einen Start im Oktober 2008 und später im Februar 2009 aufteilen, spezielle Modelle kommen gar erst im zweiten Quartal 2009. Auf Basis des Shanghai-Kerns setzen alle neuen Opteron auf vier Kerne mit je 512 kB L2-Cache, die von 6 MB L3-Cache unterstützt werden. Als Plattform dient nach wie vor der bekannte Server-Sockel F mit 1207 Pins. Alle neuen Opteron werden noch auf die Unterstützung von DDR2-Speicher vertrauen, mit dem HyperTransport-1.0-Protokoll liegt man ebenfalls einen Schritt hinter den erwarteten Desktop-Derivaten, die auf DDR3-Speicher und HyperTransport 3.0 vertrauen können. Bei den Opterons hält das schnellere HyperTransport-Protokoll 3.0 erst im zweiten Quartal Einzug, welches neue Modelle nach sich zieht, die eine minimal geänderte Nummer vorweisen.

Das Portfolio teilt sich traditionell in Prozessoren der 8000- und 2000-Serie auf und soll nach Informationen der Kollegen von HKEPC wie folgt aussehen.

AMD Quad-Core-Opteron in 45 nm (Shanghai)
Modell Taktfrequenz Spezifikation ACP Launch
8386 SE 2,8 GHz 4x 512 kB L2, 6 MB L3, 2 GT/s HT 105 W Feb. 2009
2386 SE 2,8 GHz 4x 512 kB L2, 6 MB L3, 2 GT/s HT 105 W Feb. 2009
8385 2,7 GHz 4x 512 kB L2, 6 MB L3, 4,4 GT/s HT 75 W Q2 2009
8384 2,7 GHz 4x 512 kB L2, 6 MB L3, 2 GT/s HT 75 W Okt. 2008
8383 2,6 GHz 4x 512 kB L2, 6 MB L3, 4,4 GT/s HT 75 W Q2 2009
8382 2,6 GHz 4x 512 kB L2, 6 MB L3, 2 GT/s HT 75 W Okt. 2008
8380 2,5 GHz 4x 512 kB L2, 6 MB L3, 2 GT/s HT 75 W Okt. 2008
8378 2,4 GHz 4x 512 kB L2, 6 MB L3, 2 GT/s HT 75 W Okt. 2008
2385 2,7 GHz 4x 512 kB L2, 6 MB L3, 4,4 GT/s HT 75 W Q2 2009
2384 2,7 GHz 4x 512 kB L2, 6 MB L3, 2 GT/s HT 75 W Okt. 2008
2383 2,6 GHz 4x 512 kB L2, 6 MB L3, 4,4 GT/s HT 75 W Q2 2009
2382 2,6 GHz 4x 512 kB L2, 6 MB L3, 2 GT/s HT 75 W Okt. 2008
2380 2,5 GHz 4x 512 kB L2, 6 MB L3, 2 GT/s HT 75 W Okt. 2008
2378 2,4 GHz 4x 512 kB L2, 6 MB L3, 2 GT/s HT 75 W Okt. 2008
2376 2,3 GHz 4x 512 kB L2, 6 MB L3, 2 GT/s HT 75 W Okt. 2008
8376 HE 2,3 GHz 4x 512 kB L2, 6 MB L3, 2 GT/s HT 55 W Feb. 2009
8374 HE 2,2 GHz 4x 512 kB L2, 6 MB L3, 2 GT/s HT 55 W Feb. 2009
2376 HE 2,3 GHz 4x 512 kB L2, 6 MB L3, 2 GT/s HT 55 W Feb. 2009
2374 HE 2,2 GHz 4x 512 kB L2, 6 MB L3, 2 GT/s HT 55 W Feb. 2009
2372 HE 2,1 GHz 4x 512 kB L2, 6 MB L3, 2 GT/s HT 55 W Feb. 2009

Update 15:04 Uhr  Forum »

Wie bereits vermutet und auch durch viele Fragen und Darlegungen auf unterschiedlichen Webseiten näher erläutert, scheint es sich nicht um die TDP, sondern die von AMD vor einem Jahr eingeführte „Average CPU Power“ (ACP) zu handeln. Dies würde auch deutlich besser in das Bild der Leistungsaufnahme im Vergleich zu den kommenden Desktop-Prozessoren passen, die eine TDP von bis zu 130 Watt bei maximal 3,0 GHz besitzen.

ACP von AMD
ACP von AMD