News : Preissenkung der Xbox 360 in Europa offiziell

, 111 Kommentare

Nachdem Microsoft den Preis der Xbox 360 erst in Japan, kurze Zeit später auch in den USA gesenkt hat, warten begierige Kunden auch hierzulande auf einen Preisnachlass. Dieser könnte in Europa alsbald anstehen, wie der Scan eines Fachmarktprospektes ankündigen könnte.

So wurde unseren Kollegen von Engadget ein Scan der Warenhauskette Woolworth zugespielt, der ein neues Preissystem im Vereinten Königreich ankündigt. Der noch nicht veröffentlichte Prospekt weißt dabei die Xbox 360 Arcade – also das Einsteigermodell ohne Festplatte – mit 129 Pfund aus, was etwas über 163 Euro entspricht. Die normale Xbox 360 soll demnach 169 Pfund oder 213 Euro kosten, die teure Elite-Version würde somit künftig 229 britische Pfund beziehungsweise etwa 289 Euro kosten.

Woolworth-Prospekt zu kommenden Xbox-360-Preisen
Woolworth-Prospekt zu kommenden Xbox-360-Preisen

Ob es sich bei dem Scan nur um einen Preiskampf der Warenhauskette handelt oder über eine anstehende – britische oder europaweite – Preissenkung, ist nicht bekannt. Insbesondere ist eine Umsetzung hierzulande fraglich, da erst kürzlich ein neues Starterset eingeführt wurde, welches zumindest das Upgrade der preisgünstigen Xbox 360 Arcade erleichtert.

Update 07:18 Uhr  Forum »

Wie Microsoft heute Morgen bekannt gab, werden auch in Europa die Preise gesenkt. Dies bestätigte Xbox-Manager Thomas Kritsch in einem Gespräch mit pressetext.at. Demnach soll die Xbox 360 Elite ab Freitag für 299 Euro statt bisher 370 Euro zu haben sein. Die günstigste Arcade-Version fällt 20 Euro im Preis und steht damit alsbald zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 179 Euro in den Regalen. Die 60-GB-Version der Xbox 360 rutscht um 40 Euro auf einen empfohlenen Verkaufswert von 239 Euro. Microsoft will sich auf diese Weise in Europa stärker von Sonys PlayStation 3 absetzen, die bisher – trotz des höheren Preises – etwa gleichauf mit der Xbox 360 lag.