News : Scythe Hard Disk Stabilizer x4 entkoppelt 4 HDDs

, 40 Kommentare

Der japanische Kühlungsspezialist Scythe hat einen Festplattenkäfig mit dem Namen Hard Disk Stabilizer x4 für maximal vier Festplatten im 3,5-Zoll-Format vorgestellt, welcher in nur drei 5,25-Zoll-Schächten untergebracht werden kann. Die Montage des Käfigs erfolgt über Schwingungs-dämpfende Gummi-Metall-Elemente.

Die Einbaurahmen bestehen aus Edelstahl und sind zudem innenseitig mit Gummi beschichtet, sodass Vibrationen bereits im Keim erstickt werden sollen. Den größten Teil der Absorption erledigen jedoch die zylindrischen Schwingungsdämpfer, welche zur Installation des Hard Disk Stabilizer x4 in den drei 5,25-Zoll-Schächten dienen. Die unverbindliche Preisempfehlung für den Scythe Hard Disk Stabilizer x4 liegt bei 9,50 Euro inklusive Mehrwertsteuer.

Falls Sorge um die Kühlung der vier dicht gepackten Festplatten besteht, empfiehlt Scythe den optionalen Einsatz des hauseigenen Kama Bay Systemkühlers, welcher nicht zum Lieferumfang des Hard Disk Stabilizer x4 gehört. Es handelt sich dabei passender Weise um einen 120-mm-Lüfter, der in Kombination mit einem wahlweise schwarzen, silbernen oder weißen Rahmen unter anderem für den Einbau in drei 5,25-Zoll-Laufwerksschächte konzipiert ist. Das Lüftergitter des Rahmens trägt einen Staubfilter. Der Lüfter rotiert mit 800 Umdrehungen pro Minute.

Scythe Kama Bay (schwarz)
Scythe Kama Bay (schwarz)
Scythe Kama Bay (silber)
Scythe Kama Bay (silber)
Scythe Kama Bay (weiß)
Scythe Kama Bay (weiß)
40 Kommentare
Themen:
  • Sebastian Pesdicek E-Mail
    … hat von Oktober 2007 bis Dezember 2009 Artikel für ComputerBase verfasst.

Ergänzungen aus der Community

  • LTD 06.09.2008 09:00
    für mich sieht es etwas so aus, als wenn die allgemeine Zielgruppe relativ klein ausfallen wird, denn wer von den normalen PC-Besitzern hat schon 3 5.25" Plätze frei?
    in meinem Tower gibt es gerademal 4 und da ich ein Laufwerk (wie überraschend) und eine Lüftersteuerung besitze, fällt dieses gute Stück für mich schonmal raus
    außerdem gibt es doch auch viele tower, die lediglich 2 5.25" schächte haben

    Vielleicht wäre es sinnvoll, wenn es von dieser Käfig auch andere varianten gäbe. Es müsste doch auch möglich sein, dass die einzelnen schächte aditiv angebracht werden können, sodass man je nach bedarf unterschiedlich viele schächte einbauen kann.
  • Anonymous 06.09.2008 10:43
    Ich hab mich gerade auch gefragt wieso die Hersteller von hochwertigen Gehäusen nicht auf die Idee kommen den Festplattenbereich von Haus aus zu entkoppeln. Vor allem wenn man um die 100€ für ein Gehäuse zahlt
    http://www.lancoolpc.com/en/p…1&sc_index=25&ss_index=62&g=s

    65€ bei Caseking und die entkopplung funktioniert wunderbar, da vibriert nix mehr :D
    (besser als die Noiseblocker X-Swing die ich vorher hatte)