2/26 Radeon HD 4850 im Test : Wirkung des doppelten Speicher verpufft ins Nichts

, 184 Kommentare

Technische Daten

Sapphire Radeon
HD 4850
Radeon
HD 4870
GeForce
GTX 260
GeForce
GTX 280
Logo ATi Radeon Graphics ATi Radeon Graphics Nvidia GeForce Nvidia GeForce
Chip RV770 RV770 GT200 GT200
Transistoren ca. 965 Mio. ca. 965 Mio. ca. 1,4 Mrd. ca. 1,4 Mrd.
Fertigung 55 nm 55 nm 65 nm 65 nm
Chiptakt 625 MHz 750 MHz 576 MHz 602 MHz
Shadertakt 625 MHz 750 MHz 1.242 MHz 1.296 MHz
Shader-Einheiten
(MADD)
160 (5D) 160 (5D) 192 (1D) 240 (1D)
FLOPs (MADD/ADD) 1000 GFLOPs 1200 GFLOP/s 715 GFLOPs 933 GFLOPs
ROPs 16 16 28 32
Pixelfüllrate 10000 MPix/s 12000 MPix/s 16128 MPix/s 19264 MPix/s
TMUs 40 40 64 80
TAUs 40 40 64 80
Texelfüllrate 25000 MTex/s 30000 MTex/s 36864 MTex/s 48160 MTex/s
Shader-Model SM 4.1 SM 4.1 SM 4 SM 4
Hybrid-CF/-SLI X X
effektive Windows
Stromsparfunktion
Speichermenge 512 MB GDDR3
1.024 MB GDDR3
512 MB GDDR5 896 MB GDDR3 1.024 MB GDDR3
Speichertakt 993 MHz 1800 MHz 999 MHz 1.107 MHz
Speicherinterface 256 Bit 256 Bit 448 Bit 512 Bit
Speicherbandbreite 63552 MB/s 115200 MB/s 111888 MB/s 141696 MB/s

Viel Neues zu berichten über die Architektur der Sapphire Radeon HD 4850 1GB gibt es nicht, da wir sie bereits ausführlich in unserem Launch-Artikel zur Radeon HD 4850 behandelt haben. Wer genaue Details über den Aufbau der GPU erfahren möchte, dem empfehlen wir aus diesem Grund unseren Technik-Abschnitt über den RV770. An dieser Stelle wollen wir vielmehr auf die Besonderheiten der 1-GB-Karte eingehen.

Auf der Sapphire-Entwicklung wird genau dieselbe RV770-GPU wie auf jeder anderen Radeon HD 4850 eingesetzt. Dementsprechend beinhalten die 965 Millionen Transistoren 160 5D-Shader- sowie 40 Textureinheiten. 16 ROPs stehen dem Rechenkerne zur Verfügung, der mittels eines 256 Bit breiten Speicherinterfaces an den VRAM angebunden ist.

Bei den Taktraten geht Sapphire keine eigenen Wege, sondern belässt es bei den Referenzvorgaben einer Radeon HD 4850. Somit wird die GPU mit 625 MHz angesteuert, während der 1.024 MB große VRAM mit 993 MHz betrieben wird. Dieser setzt sich immer noch aus acht Modulen zusammen, du nun aber jeweils eine Kapazität von 128 MB anstatt 64 MB aufweisen.

Auf der nächsten Seite: Impressionen