News : Acer verkauft mehr Notebooks als Dell und HP

, 38 Kommentare

Auch wenn sich der Desktop-PC weiterhin einer großen Beliebtheit erfreut, stagnieren dessen Verkaufszahlen, während immer mehr Käufer zum Notebook greifen. Das macht sich natürlich auch beim Absatz bemerkbar.

Wie der Branchendienst DigiTimes nun berichtet, hat Acer im September mehr Notebooks als die direkten Konkurrenten Dell sowie Hewlett-Packard verkauft. So konnte man nach Angaben einer industrienahen Quelle 3,4 bis 3,6 Millionen Geräte an den Mann bringen, während es HP nur auf 2,5 bis 2,7 Millionen und Dell nur auf etwa 1,8 bis 1,9 Millionen geschafft haben.

Die Zahl der über drei Millionen Computer setzt sich dabei aus 2,2 bis 2,3 Millionen Notebooks sowie 1,2 bis 1,3 Millionen kleinerer „Asprire One“-Netbooks zusammen. Vor allem in Europa sollen Acers Verkaufszahlen im August und im September gut gewachsen sein, was mit einer ebenso guten Verkaufsposition in den USA mehr als drei Millionen Produkte bedeutet. Nach Schätzungen von Marktexperten könnte Acer bei gleich bleibendem Wachstum früher als eigentlich geplant (im Jahre 2011) führender Notebook-Hersteller werden.