News : Asus: Neues Produkt für die „Eee“-Serie?

, 16 Kommentare

Dem Branchendienst Digitimes zu Folge plant Asus offenbar ein neues Modell innerhalb der Eee-Marke. Nach den Erfolgen des „Eee PC“ hat Asus die Marke bereits um die „Eee Box“, „Eee TV“ und den All-In-One-PC „Eee Top“, ehemals bekannt unter dem Titel „Eee Monitor“, erweitert.

Ab dem ersten Quartal des kommenden Jahres sollen auch Mainboards unter dem populären Label vertrieben werden, wie industrienahe Quellen verlautbart haben. Ansonsten wurden keine weiteren Details aufgeführt, Angaben zum Sockel, Formfaktor oder der weiteren Ausstattung sind nicht vorhanden. Sofern es sich bei dem „Eee Mainboard“ nicht nur um Gerücht handelt, wäre es das erste Produkt aus der Eee-Linie, bei dem es sich nicht um ein Komplettgerät handelt.

Außerdem enthält die Meldung neue Angaben zum Eee Top. Das Komplettsystem samt integriertem Monitor soll demnach in zwei Versionen auf den Markt kommen, eine im 16-Zoll- sowie eine im 19-Zoll-Format. Preislich starten die Geräte bei 450 US-Dollar. Zudem machten kürzlich Meldungen die Runde, dass Systeme aus der Eee-Box-Reihe mit einem Virus ausgeliefert worden sind. Asus teilte nun mit, dass die betroffenen Systeme wahrscheinlich über einen USB-Stick infiziert wurden, den man für Tests und zur Inspektion nutzte. Alle betroffenen Systeme sollen jedoch nach Japan ausgeliefert worden sein.