News : ATi Catalyst 8.10 bringt Lüftersteuerung

, 54 Kommentare

ATi bringt einmal monatlich einen neuen Catalyst-Treiber heraus, der mal mit mehr oder weniger erwähnenswerten Verbesserungen daher kommt. Auch wenn der Catalyst 8.10 noch etwas auf sich warten lässt, hat bereits eine frühe Version von der Software den Weg ins Internet gefunden.

Der Treiber hört auf die Versionsnummer „8.54-080910a-069486E“. Es handelt sich dabei wahrscheinlich um den Release Candidate 2 des Catalyst 8.10. Der Treiber datiert auf den 10. September und ist im 3DCenter-Forum für Windows Vista sowie Windows XP erhältlich. Da es sich jedoch nicht um die finale Version des Catalyst 8.10 handelt, können wir nur experimentierfreudigen Naturen empfehlen, den Treiber zu installieren.

Auch wenn wir normalerweise solche Beta-Treiber ignorieren, kommt die RC2-Version mit einem neuen Feature im Catalyst Control Center daher, das wir an dieser Stelle unseren Lesern nicht verschweigen wollen. So hat ATi in dem Overdrive-Menüpunkt nun eine Lüftersteuerung integriert, die es ermöglicht, den Lüfter auf einer Radeon-HD-4000-Karte manuell zu regeln. Auf einer Radeon-HD-3000- oder Radeon-HD-2000-Karte funktioniert dieser Menüpunkt nicht. Die Regelung ist sowohl unter Windows Vista als auch unter Windows XP möglich, wobei es aber notwendig ist, dass die Grafikkarte von Haus aus mit einer Lüftersteuerung ausgestattet ist.

ATi Catalyst 8.10 (RC2)
ATi Catalyst 8.10 (RC2)
ATi Catalyst 8.10 (RC2)
ATi Catalyst 8.10 (RC2)

Dabei kann man die Lüftersteuerung von „Automatisch“ auf „Manuell“ umschalten und hat dann die Möglichkeit, die Drehzahl zwischen 20 Prozent und 100 Prozent einzustellen. Dieser Wert gilt sowohl im 2D- als auch im 3D-Modus, weswegen man vorsichtig mit diesem Regler umgehen sollte. Wenn uns die finale Version des Catalyst 8.10 zur Verfügung steht, werden wir diesem Treiber erneut einen Kurztest unterziehen.