News : Microsoft liebäugelt mit MGS 4 für Xbox 360

, 103 Kommentare

Die „Metal Gear Solid“-Reihe gehört zu den wichtigen Titeln, die bisher stets exklusiv für die Sony-Konsole PlayStation 3 erschienen sind. Xbox-Live-Vice-President John Schappert macht nun im Namen von Microsoft keinen Hehl daraus, dass man die höchst erfolgreiche Serie gerne auch auf der Xbox 360 haben würde.

In einer Lobesrede auf die „Masterpieces von Kojima-san“ erklärte Schappert unlängst, dass er es sehr begrüßen würde, wenn „Metal Gear Solid 4“ für die Xbox 360 erscheinen würde: „Es wäre wundervoll, „Metal Gear Solid“ auf der Xbox zu spielen. Es könnte eine weitere Marke werden, die auf einer anderen Konsole gestartet ist und nun ihren Weg zu uns findet“, so Schappert. Mögliche Bedenken, wonach das Spiel auf der hardwaretechnisch schwächeren Microsoft-Konsole nur mit Problemen laufen dürfte, will er nicht gelten lassen: „Ich spreche nicht im Auftrag von Konami aber ich kann sagen, dass wir definitiv genug Power haben, damit MGS 4 laufen würde.“ Außerdem gäbe es viele andere Beispiele, die belegen würden, dass High-Def-Titel auch auf der Xbox 360 laufen können: „Wir haben eine erstaunliche Anzahl an Pferde- und Grafikstärken“, erklärt Schappert.

Eine solche Stellungnahme kommt nicht von ungefähr. Erst kürzlich hatte mit Yoshitaka Arai ein ranghoher Konami-Offizieller mit der Bestätigung von Gerüchten, wonach eine Portierung von MGS 4 auf die Xbox 360 durchaus überlegenswert sei, entsprechende Mutmaßungen angeheizt. Würde man sich nun in der Deutung der aktuellen Indizien versuchen, so erschiene es nur noch eine Frage der Zeit, bis Solid Snake auch die Besitzer der Xbox 360 beglücken wird.