News : Namensänderung bei Nvidia jetzt fast offiziell

, 78 Kommentare

Nachdem es zu Beginn der Woche noch eher als Gerücht angesehen wurde, dass sämtliche 55-nm-GPUs der GeForce-9000-Serie von Nvidia in Kürze auf die Namen „GeForce G100“, „GeForce GT 120“, „GeForce GT 130“, „GeForce GT 140“ sowie „GeForce GT 150“ hören, bringt ein inoffizieller Grafiktreiber erste Fakten.

In dem Treiber GeForce 178.15 werden drei neue Modelle geführt, deren Bezeichnung wie folgt lautet:

NVIDIA_G92.DEV_0615.1 = NVIDIA GeForce GTS 150
NVIDIA_G94.DEV_0626.1 = NVIDIA GeForce GT 130
NVIDIA_G96.DEV_0646.1 = NVIDIA GeForce GT 120

Demnach werden die aktuellen GeForce-9800-Modelle auf Basis des G92 in Zukunft auf den Namen „GeForce GTS 150“ hören. Inwiefern es dabei noch Abstufungen in der dritten Ziffer gibt, um die Modelle untereinander besser zu unterscheiden, ist bisher unklar. Gleiches gilt für die vielen Modelle im Mittelfeld, die auf den G94 setzen und bisher als GeForce 9600 & Co agierten, zukünftig aber als „GeForce GT 130“ daherkommen werden. Zu guter Letzt werden GeForce-9500-Grafikkarten auf Basis des G96 in „GeForce GT 120“ umgetauft. Es wird erwartet, dass das neue Namensschema in wenigen Wochen offiziell verkündet wird.