News : Nintendo präsentiert neue DS-Konsole

, 60 Kommentare

Erst vor wenigen Tagen erhärteten sich die Gerüchte um einen neuen Ableger der Nintendo-DS-Familie. Mittlerweile stellte der japanische Konzern das neue Kind vor – den Nintendo DSi. Das Gerät entspricht zu einem Großteil den Eckdaten, die bereits vorher durchgesickert sind.

Die neue Handheld-Konsole verfügt über gleich zwei Kameras, von denen sich eine im Gelenk zwischen den beiden Monitoren befindet und auf den Nutzer zeigt. Die zweite Digitalkamera ist an der Außenhülle befestigt und soll Bilder mit einer Auflösung von bis zu drei Megapixeln schießen können. Das Bearbeiten der Bilder ist auf dem Touchscreen möglich. Durch die Platzierung der einen Kamera im Gelenk erscheint es wahrscheinlich, dass zukünftige Spiele von dieser Gebrauch machen können. Jedwede Software für den neuen Nintendo DSi wird auf leicht vergrößerten Bildschirmen dargestellt, die nunmehr 3,25" in der Diagonale messen und damit etwa 6 Millimeter mehr als der bisherige Nintendo DS. Auch die Lautsprecher der kleinen Konsole sollen verbessert worden sein.

Das Gerät ist zudem etwas dünner geworden, verzichtet aber auf den Slot für GBA-Cartridges. Dafür kommt ein SD-Speicherkartenslot hinzu, der auch für das Speichern der Bilder genutzt werden kann. Der integrierte Speicher des Gerätes soll vom Webbrowser genutzt werden können. Dem Nintendo DSi steht alsbald ein Service ähnlich dem Wii-Shop-Kanal zur Verfügung. Um in diesem einkaufen zu können, sind spezielle Nintendo-Points notwendig, bei denen es sich um die bis dato so genannten Wii-Punkte handelt, die umbenannt werden. Der Nintendo DSi startet bereits im November in Japan und soll dort 18.900 Yen, also etwa 130 Euro, kosten. Die Verfügbarkeit in den restlichen Ländern soll im nächsten Jahr gegeben sein.