News : SiS gibt die Chipsatz-Fertigung nicht auf

, 30 Kommentare

Entgegen anders lautenden Gerüchten plant SiS gemäß einem Bericht des Branchendienstes Digitimes nicht die Fertigung von Chipsätzen einzustellen. Den Vermutungen nach sollte SiS die Konzentration auf Chips für Digital-TV und Handhelds verschieben.

Allerdings wird man den Entwicklungen von Intel und AMD Tribut zollen, in deren Rahmen immer mehr Funktionen der Northbridge direkt in die CPU integriert werden. SiS will nun das Hauptaugenmerk auf die Entwicklung von Southbridges verlegen und den Fokus auf das Mobile-Segment ausrichten, da im Desktop-Bereich die Einsteiger-Lösungen von Intel eine zu große Konkurrenz darstellen. So verkündete das Unternehmen, dass man Chipsätze im Einsteiger-Bereich für Notebooks rund 20 Hersteller liefern werde, zu denen unter anderem MSI zähle.

Je nach Nachfrage der Kunden plant SiS zumindest bis 2011 auf dem Markt vertreten zu sein. Einige Notebook- und Motherboard-Hersteller glauben jedoch nicht an eine Perspektive von SiS im Chipsatz-Bereich. Das Unternehmen habe bereits zu viele Marktanteile eingebüßt und werde deshalb die Fertigung von Chipsätzen aufgeben müssen.