News : Steigt Apple auch in den TV-Markt ein?

, 21 Kommentare

Wie CNet in einem Treffen mit dem Unternehmer und Webblog-Pionier Jason Calacanis erfahren haben will, plant Apple den Einstieg in das TV-Geschäft. Dies habe Calacanis aus erster Hand erfahren, heißt es weiter. Die Aussage verwundert dennoch, da der Einstieg in den TV-Markt nicht leicht wäre.

Anders als in anderen Marktsegmenten, in denen sich Apple als vermeintlicher Pionier betätigen könnte, ist das TV-Geschäft weitgehend gesättigt und technisch kaum mehr revolutionierbar. Zwar behaupten die Gerüchte, Apples HD-Fernseher würde eine Kombination aus Fernsehgerät und „Apple TV“ werden, was direkten Zugriff auf die iTunes-Bibliothek erlauben würde, ein entsprechendes Angebot wäre aber nicht neu. Neben der Tatsache, dass sowohl aktuelle Konsolen per Internet auf Filmdatenbanken zugreifen können und handelsübliche Fernseher damit einen erweiterten Funktionsumfang spendieren, etablieren unter anderem auch Sony und Panasonic eigene Stream-Dienste, die auf der neuesten TV-Generation angesehen werden können.

Überdies dürfte es selbst Apple schwer fallen, weltweit im TV-Geschäft Fuß zu fassen. So sind gebietsbezogene Anpassungen an TV-Standards notwendig, die ohne einen Brancheninsider nur mit erhöhtem Aufwand möglich sind. Andererseits erscheint der Schritt unter einem anderen Gesichtspunkt sinnhafter. So fristet „Apple TV“ ein bisher eher trostloses Dasein. Ein Fernseher, der die kleine Box in sich vereint, könnte die Konkurrenzfähigkeit erhöhen. Ob diese Meldung am 14. Oktober, dem kommenden Special Event von Apple, aber tatsächlich eine Bestätigung erfährt, bleibt abzuwarten. Nicht nur, weil an diesem Tag laut Teaser-Bild eigentlich nur Notebooks im Vordergrund stehen sollen.