11/19 Radeon HD 4830 im Test : ATi mit (repariertem) Konkurrent zur 9800 GT

, 65 Kommentare

Crysis Warhead

Nachdem der First-Person-Shooter Crysis mittlerweile bereits ein Jahr auf dem Buckel hat, nichtsdestotrotz jedoch immer noch das bestaussehendste Spiel ist, schicken die in Frankfurt ansässigen Hersteller Crytek nun mit Crysis Warhead ein Addon in die Händlerregale, dass die grafische Qualität gar noch ein wenig weiter nach oben dreht. So sehen die Texturen etwas besser aus, ebenso die Explosionen. Vor allem bei der Darstellung der Gesichter hat man sich viel Mühe gegeben, die jetzt durch noch mehr Falten, Hautpigmenten und diversen weiteren Kleinigkeiten realistischer aussehen als jemals in einem anderen PC-Spiel zuvor. Die Direct3D-10-Unterstützung ist in Crysis Warhead unverändert geblieben, ebenso die restliche Technologie. Diese wurde in dem Addon primär auf eine bessere Performance getrimmt. Wir Testen das Spiel mittels einer 60 Sekunden langen Szene, die wir jedes mal exakt nachstellen. Genauere Details zur Testmethode findet man in unserem Spielbericht zu Crysis Warhead.

Crysis Warhead - 1280x1024
  • 1xAA/1xAF:
    • Nvidia GeForce 9800 GT
      19,9
    • ATi Radeon HD 4830 640
      18,7
    • ATi Radeon HD 4830 480
      16,5
  • 4xAA/16xAF:
    • Nvidia GeForce 9800 GT
      11,7
    • ATi Radeon HD 4830 640
      10,3
    • ATi Radeon HD 4830 480
      8,6
  • 8xAA/16xAF:
    • ATi Radeon HD 4830 640
      8,8
    • Nvidia GeForce 9800 GT
      8,5
    • ATi Radeon HD 4830 480
      7,6
Crysis Warhead - 1680x1050
  • 1xAA/1xAF:
    • Nvidia GeForce 9800 GT
      15,5
    • ATi Radeon HD 4830 640
      14,7
    • ATi Radeon HD 4830 480
      13,1
  • 4xAA/16xAF:
    • Nvidia GeForce 9800 GT
      8,1
    • ATi Radeon HD 4830 640
      8,0
    • ATi Radeon HD 4830 480
      6,7
  • 8xAA/16xAF:
    • ATi Radeon HD 4830 640
      6,3
    • ATi Radeon HD 4830 480
      5,4
    • Nvidia GeForce 9800 GT
      1,7

Auf der nächsten Seite: Far Cry 2