News : 128-GB-SSD mit MLC-Chips von Transcend

, 34 Kommentare

Der taiwanische Speicher-Spezialist Transcend hat heute sein SSD-Portfolio um ein MLC-Modell mit einer Kapazität von 128 GB im 2,5 Zoll Standard-Formfaktor erweitert. Die SSD ist wahlweise mit SATA-2- oder IDE-Schnittstelle erhältlich, so dass sich auch ältere Notebooks und Desktops-PCs noch problemlos aufrüsten lassen.

Als Highlight der neuen SSD preist Transcend den neuen Controller von JMicron an, der bis zu acht Chips gleichzeitig ansteuert. Dabei handelt es sich mit dem JMF602B um eine Weiterentwicklung des JMF602, der durch massive Probleme bei zufälligen Schreibzugriffen auf sich aufmerksam machte. Ob diese Probleme beim neuen Chip aus der Welt sind, muss sich jedoch erst noch in Tests zeigen. Laut Transcend Technik „sollte es ein besserer Controller mit weniger Problemen sein", was per se natürlich nicht heißen muss, dass die Probleme komplett behoben wurden.

2.5" SATA SSD 128 GB
2.5" SATA SSD 128 GB

Die sequentiellen Lese-/Schreibraten sollen bei 163 MB respektive 92 MB pro Sekunde liegen, die Zugriffszeit bei 0,2 ms. Die integrierte Fehlerkorrektur ECC (Error Correction Code) soll für zuverlässige Datentransfers sorgen und die gesamte Systemintegrität verbessern. Der Stromverbrauch liegt laut Unternehmensangaben bei 0,5 Watt bei Schreib-/Lesezugriff, 0,1 Watt in Ruhe und 0,06 Watt im Standby. Mit jeweils 2 Millionen gibt Transcend die Stundenzahl bei der MTBF und die Zahl der maximalen Schreib-/Löschzyklen an. Interessenten können die neue SSD ab sofort im Handel erwerben. Zwar beträgt die unverbindliche Preisempfehlung 341 Euro, Händler listen sie aber bereits ab 240 Euro als sofort lieferbar.