News : AMDs „Dragon“ schlägt „Spider“ um Längen?

, 78 Kommentare

Schenkt man einer aktuellen Folie, die an die Kollegen von Expreview ausgeliefert wurde, Glauben, wird der der neue Phenom-II-Prozessor zusammen mit der Dragon-Plattform die bisherigen Spider-Systeme deutlich in den Schatten stellen. Dabei nimmt sich AMD insbesondere der Spieler-Fraktion an.

Während die neue Plattform in den Office- und Multimedia-Benchmarks ungefähr 20 Prozent, hier und da auch mal bis zu 40 Prozent zulegen können soll, wird sie in Spielen ihre wahren Stärken ausspielen. Bei den Benchmarks kamen zwei gleiche Systeme unter Windows Vista 64 Bit zum Einsatz: die Spider-Plattform setzt auf das aktuelle Flaggschiff Phenom X4 9950 mit 2,6 GHz, die neue Dragon-Plattform wird von einem 3,0 GHz schnellen Phenom II X4 940 angetrieben.

Performance eines Dragon- gegenüber eines Spider-Systems.
Performance eines Dragon- gegenüber eines Spider-Systems.

Wie in der Vergangenheit müssen Ergebnisse von Herstellern mit allerdings allergrößter Vorsicht betrachtet werden. Insbesondere da die Art der Grafikkarte nicht näher genannt wird, steht ein sehr wichtiger Punkt im Dunkel. Allein die 400 MHz Unterschied in der Taktfrequenz dürften in dem einen oder anderen Benchmark bereits für einen gehörigen Schub an mehr Leistung sorgen, so dass sich im Bereich Office und Multimedia nur bedingt Schlüsse ziehen lassen, inwiefern die Leistungssteigerung auf die neuen Prozessoren zurückzuführen ist. Bei der Spiele-Performance wird es gar extrem. Der Ausschlag von Quake 4 auf bis zu 280 Prozent sieht fast zu schön aus, um wahr zu sein, und die angeblich doppelte Leistung in Company of Heroes oder auch Lost Planet scheinen für vergleichbare Systeme zu viel des Guten.

Da keine Details zur Grafikkarte in den Benchmarks bekannt sind, weisen wir nochmals auf die sehr verminderte Aussagekraft der Benchmarks, die aus einem AMD-Dokument stammen sollen, hin. Man könnte unter anderem von einer Konstellation ausgehen, wie sie zum jeweiligen Launch der Plattformen gegeben war bzw. sein wird. Dann würde in der Spider-Plattform vielleicht nur eine Radeon HD 3870 stecken, während im Dragon-System eine HD 4870 oder gar Dual-GPU-Lösung in Form der HD 4870 X2 werkelt. In den kommenden Tagen und Wochen bis zum offiziellen Starttermin der Dragon-Plattform Anfang Januar auf der CES in Las Vegas werden diese Informationen sicher nicht die letzten sein.