News : BD+-Kopierschutz von Blu-rays geknackt

, 114 Kommentare

Wie ein Forenmitglied der Videoenthusiastenseite Doom9 mitteilte, habe dieser den zusätzlichen Kopierschutz von Blu-ray-Disks, BD+, geknackt. Es sei ihm damit möglich, entsprechend geschütztes Material auch mit Open-Source-Software abzuspielen, was bisher nicht möglich war.

Wie der Nutzer Oopho2ei im Doom9-Forum mitteilt, sei es ihm gelungen, den BD+-Kopierschutz der Blu-ray-Filme „I Robot“ und „The Day After Tomorrow“ zu überwinden. Er nutzte zu diesem Zweck den „BDVM Debugger“. Bisher konnte nur eine SlySoft-Software in der HD-Version Medien mit BD+-Kopierschutz auslesen. Sowohl Blu-ray-Disks als auch HD DVDs setzen überdies auf den AACS-Kopierschutz, der jedoch schon vor einiger Zeit geknackt wurde.

Der eifrige Tüftler betonte, es sei ihm nicht darum gegangen, HD-Medien kopieren zu können, sondern diese auch auf Open-Source-Systemen abspielen zu können. Dieser Ansatz dürfte auf Dauer aber nicht haltbar sein, weshalb der Vorstoß den Filmstudios sauer aufstoßen dürfte.